Dein Landtag

Eingang des Landtagsgebäudes

Der Niedersächsische Landtag stellt sich vor

Der Niedersächsische Landtag ist das Landesparlament, die Volksvertretung Niedersachsens.

Denn in den Landtagswahlen wird von der Bevölkerung entschieden, wer für die nächsten fünf Jahre im Parlament sitzt, Gesetze beschließt und so die Politik gestaltet. Die gewählten Abgeordneten werden auch Mitglieder des Landtages, kurz „MdL“, genannt.

Jedes Bundesland in Deutschland hat ein eigenes Parlament, weil Deutschland ein föderalistischer Bundesstaat ist. So nennt man den Zusammenschluss mehrerer Einzelstaaten zu einem Gesamtstaat. Die Aufgaben und Rechte sind zwischen „Bund“ – kurz für Bundesrepublik – und den Ländern aufgeteilt: Das Grundgesetz regelt, was die Länder entscheiden dürfen – und was der Bundestag für den Bund in Berlin beschließt. Der Landtag kümmert sich vor allem darum, die Landesregierung zu kontrollieren, Gesetze für das Bundesland zu entwickeln und über die Finanzen zu wachen.

Klick öffnet eine vergrößerte Ansicht in einem Overlay. Zum Schließen des Overlays die ESC-Taste drücken. (Durch die Glasscheiben des Plenarsaals fotografiertes Rednerpult)
Der Plenarsaal kann durch eine Glaswand vom Eingangsbereich des Landtages eingesehen werden. (© Focke Strangmann)

Mehr zum Thema

Das Leineschloss

Landtag im Leineschloss

Was ist die Geschichte des Landtages im Leineschloss?

Abgeordnete im Plenarsaal

Deine Abgeordneten

Was sind ihre Aufgaben, wie viele arbeiten in Niedersachsen und wie kann man sie kontaktieren?

Judendliche bei einer Veranstaltung im Landtag

Deine Sprecherinnen und Sprecher

Wir haben für Dich die schul- und jugendpolitischen Sprecherinnen und Sprecher aller Fraktionen interviewt und sie zu ihren Aufgaben und Erfahrungen befragt.