Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

 Stephan  Weil

Stephan Weil

SPD
Wahlkreis: 25 Hannover-Buchholz

Jurist
Oberbürgermeister a.D.
Ministerpräsident

Odeonstraße 15/16
30159 Hannover

Telefon:0511 1674 157
Telefax:0511 1674 211
E-Mail:buero@stephan-weil.de
Internet:http://www.stephanweil.de
Twitter:http://twitter.com/stephanweil
Facebook:http://www.facebook.com/Stephan.Weil

Lebenslauf

Geboren am 15. Dezember 1958 in Hamburg, verheiratet, ein Sohn. Abitur 1977 am Kaiser-Wilhelm-Gymnasium in Hannover. 1977/1978 Zivildienst in der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Kinderheilanstalt Hannover. 1978 Jura-Studium an der Universität Göttingen, 1983 Erstes juristisches Staatsexamen. Von 1987 bis 1989 Rechtsanwalt in Hannover. Von 1989 bis 1991 Richter und Staatsanwalt. Anschließend bis 1994 Richter am Amtsgericht Hannover, zum Teil unter Abordnung an das Niedersächsische Justizministerium, von 1994 bis 1997 dort Ministerialrat. Von 1997 bis 2006 Stadtkämmerer von Hannover. Von 2006 bis 2013 Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover.

Seit Januar 2012 Landesvorsitzender der SPD Niedersachsen.

Mitglied des Niedersächsischen Landtages der 17. und 18. Wahlperiode (seit 19. Februar 2013).

Seit 19. Februar 2013 Niedersächsischer Ministerpräsident und Mitglied des Bundesrates.

Kommunale Mandate und Funktionen

keine

Veröffentlichungspflichtige Angaben


  1. Tätigkeiten in Unternehmen

    Volkswagen AG, Wolfsburg, Mitglied im Aufsichtsrat.
  1. Tätigkeiten in Körperschaften, Stiftungen und Anstalten des öffentlichen Rechts

    Deutsches Museum, München, Mitglied im Kuratorium.
  1. Tätigkeiten in Vereinen, Verbänden oder ähnlichen Organisationen oder in Stiftungen des privaten Rechts

    Robert-Enke-Stiftung, Hannover, Vorsitzender des Kuratoriums,
    Deutsches Museum, München, Mitglied im Kuratorium.

 

Für die Höhe der Einkünfte sind nach den Verhaltensregeln die geleisteten Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Unberücksichtigt bleiben insbesondere eigene Aufwendungen, Werbungskosten und sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte aus einer Tätigkeit bezeichnet nicht das zu versteuernde Einkommen.

Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht.

Zum Inhalt der veröffentlichungspflichtigen Angaben im Übrigen siehe auch die "Hinweise zur Veröffentlichung der Angaben gemäß Verhaltensregeln im Handbuch und auf den Internetseiten des Niedersächsischen Landtages".

 



zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Weiterführende Informationen

Fraktion

Logo der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag