Planspiele und Kinderführungen

Kinderführung im Landtag

Dieses Besuchsprogramme finden zurzeit nicht statt. Bitte beachten Sie unsere aktuellen 

Besucherhinweise.

Planspiel Parlament

Abstimmung während eines Planspiels im Forum des Landtages.
Abstimmung während eines Planspiels im Forum des Landtages. (© Focke Strangmann)

Wie entsteht ein Gesetz? Wer ist im Landtag daran beteiligt? Und welche Spielregeln müssen dabei beachtet werden? Um diese Fragen dreht sich unser Planspiel. Im „Schülerparlament“ schlüpfen die Schülerinnen und Schüler an einem Vormittag in die Rolle von Abgeordneten und machen ihr eigenes Gesetz – mitten im Landtag.

Sie bilden Fraktionen und Ausschüsse und diskutieren im Plenum Anträge oder Gesetzentwürfe zu einem politischen Thema. Das kann zum Beispiel die Herabsetzung des Wahlalters auf 16 Jahre bei Landtagswahlen sein oder die Liberalisierung weicher Drogen. Oder auch ein von der Klasse selbst bestimmtes Thema.

Das Planspiel ist für Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse aller Schularten vorgesehen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 30 Personen begrenzt.

Steht der Termin fest, ist im Unterricht eine intensive Vorbereitung erforderlich: Wer übernimmt welche Rolle in der Simulation? Was für ein Thema soll diskutiert werden? Und: Welche Argumente können von welcher Fraktion vorgebracht werden? Diese und andere Informationen sind wichtig für die Landtagsverwaltung, um das Planspiel angemessen vorbereiten zu können. Die entsprechenden Informationen sollten spätestens eine Woche vor dem Planspiel eingereicht sein.

Kinderführungen

Spielkarten mit Aussagen zu positivem und negativem Streit
Repräsentation, Debatte, Abstimmung: All das wird spielerisch erlernt. (© Focke Strangmann)

Was bedeutet es, in einer Gesellschaft zusammenzuleben? Was ist Demokratie, was konstruktiver Streit? Und was macht eigentlich der Landtag? Grundschulkinder der 4. Klasse können sich in einer Kinderführung spielerisch und auf kindgerechte Weise diesen Themen in authentischer Kulisse nähern. Im Anschluss treffen sich die Kinder mit Abgeordneten und können ihnen Fragen stellen. Die Teilnehmerzahl ist auf eine Schulklasse begrenzt.

Folgender Ablauf ist vorgesehen:

  • 10:30 Uhr Ankunft (ggf. Frühstückspause)

  • 10:45 Uhr bis ca. 11:45 Uhr Kinderführung

  • Pause

  • 12 Uhr bis ca. 12:45 Uhr Treffen mit Abgeordneten

Individuelle Anpassungen werden gern berücksichtigt.