Verleihung des Staatspreises für Architektur

Voll besetzte Stuhlreihen in der Portikushalle. Die Veranstaltungsgäste blicken auf einen großen Monitor.
Verleihung des Staatspreises für Architektur am 14. Juni 2018 (© Nds. Landtag)

Mehrere Hundert Gäste wohnten der Verleihung des Niedersächsischen Staatspreises für Architektur bei. Auf Einladung von Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta fand die höchste niedersächsische Auszeichnung für Architektur in den Räumlichkeiten des Parlaments statt. Eine 13-köpfige Jury bewertete insgesamt 66 eingereichte Arbeiten zum Thema „Bauen für Wirtschaft und Verwaltung“. Zehn Objekte kamen in die engere Auswahl. Olaf Lies, Niedersächsischer Bauminister, verlieh den Preis.