Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 237/2015 vom 12.10.2015

Vortrag in der Veranstaltungsreihe PARLAMENTSLEBEN mit dem Bestsellerautor Adam Zamoyski

Landtagspräsident Busemann lädt am Montag, dem 12. Oktober 2015, um 17.00 Uhr zu einem weiteren Vortrag in der Veranstaltungsreihe PARLAMENTSLEBEN in den Interims-Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages (Am Markte 8/Forum gegenüber der Marktkirche) ein.

Es spricht der Historiker und Bestsellerautor Adam Zamoyski zu dem Thema
The Congress of Vienna – a missed opportunity? / Der Wiener Kongress – eine verpasste Gelegenheit?.

"Adam Zamoyski hat ein monumentales Werk über die Endphase und den Untergang der napoleonischen Herrschaft in Europa vorgelegt", so Landtagspräsident Busemann. "Nicht nur in Deutschland finden die Bände 1812 und 1815 eine Beachtung, die historische Sachbücher selten finden. Das liegt auch daran, dass die Befreiungskriege bis heute Teil der deutschen Identität sind. Waterloo und der Wiener Kongress bezeichnen eine Zeitenwende, deren Folgen und Nachwirkungen zum Teil noch immer aktuell sind. Adam Zamoyskis Vortrag im Niedersächsischen Landtag wird sich unter anderem den ambivalenten Folgen des Jahres 1815 für Polen und die heutige Ukraine zuwenden: Könnte es sein, dass manches heutige Problem seine Ursache in Fehlern hat, die im frühen 19. Jahrhundert gemacht wurden? Waren der Sieg über Frankreich und der endgültige Aufstieg Russlands zur europäischen Großmacht wirklich nachhaltige Beiträge zu Freiheit und Fortschritt, besonders aus der Sicht von Polen, Deutschland und Großbritannien?"

Vita von Adam Zamoyski

Adam Zamoyskis Eltern gehörten der polnischen Oberschicht an und mussten 1939 vor dem Einmarsch der Wehrmacht fliehen. Der Autor wurde 1949 in New York geboren und wuchs in England auf. Er studierte in Oxford Sprachen und Geschichte und ist als freischaffender Schriftsteller tätig. Seine Geschichte Polens ist ein internationales Standardwerk. Außerdem erschienen von ihm Werke über die Schlacht bei Warschau 1920, die Kulturgeschichte der Amerikanischen Revolution 1776 bis zur Pariser Kommune 1871, den letzten polnischen König, Frédéric Chopin und die polnische Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg. Die Bände 1812 und 1815 gehören zu den meistverkauften Sachbüchern der letzten Jahre in Deutschland. Zamoyski ist Fellow der Society of Antiquaries of London, der Royal Society of Literature und der Royal Society of Arts.

Das musikalische Rahmenprogramm wird von dem Zerkalo-Quartet der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover gestaltet.
Die Veranstaltung ist öffentlich. Eintritt frei!
Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten und simultan übersetzt.


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD

CDU

B90/Die Grünen

FDP

AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz