Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 230/2015 vom 09.09.2015

Vortrag in der Veranstaltungsreihe „PARLAMENTSLEBEN“ mit Max Schön, Präsident der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME

Landtagspräsident Bernd Busemann lädt am Dienstag, dem 15. September 2015, um 16.00 Uhr zu einem weiteren Vortrag in der Veranstaltungsreihe „PARLAMENTSLEBEN“ in den Interims-Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages (Am Markte 8/Forum gegenüber der Marktkirche) ein. Es spricht der Präsident der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME, Max Schön, zu dem Thema „Wachstum? Ja, bitte! Aber Wachstum 2.0 – 7 Thesen zur Wachstums-Diskussion 40 Jahre nach den ‚Grenzen des Wachstums‘“.

„Klimawandel, Ressourcenverbrauch, Grenzen des Wachstums und das Streben nach einem erfüllten guten Leben für alle Menschen weltweit – das sind“, so Landtagspräsident Busemann, „zeitlos aktuelle, aber auch sehr akute Themen, mit denen sich die Politik parteienübergreifend auseinandersetzen muss. Der CLUB OF ROME ist dabei ein wichtiger Rat- und Ideengeber. Ich freue mich daher sehr, dass sich der Präsident der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME, Max Schön, bereit erklärt hat, in der Reihe ‚PARLAMENTSLEBEN‘ zu uns zu sprechen.“

In seinem Vortrag wird Max Schön beschreiben, welche die sieben zentralen Veränderungen sind, die es aus Sicht der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME ermöglichen würden, aus dem jetzigen schädlichen Wachstumsmodell auszusteigen, um zu einer wirtschaftlichen Entwicklung zu kommen, die sich wirklich mit ‚nachhaltig‘ bezeichnen lassen kann – eben zu einem Wachstum 2.0.

Max Schön: „Mit seinem ersten Bericht über die ‚Grenzen des Wachstums‘ stieß der CLUB OF ROME 1972 eine Debatte an, die heute aktueller ist denn je. Wir belasten das Ökosystem Erde erheblich stärker als dauerhaft möglich ist – mit irreversiblen und dramatischen Folgen. Es gibt hierfür klare Signale der Natur und wissenschaftlich begründete Warnungen. Dennoch haben es die Industrienationen als die wesentlichen Verursacher bisher nicht geschafft, ihr Wirtschaftswachstum vom Naturverbrauch - also der nicht-erneuerbaren Nutzung der Natur - zu entkoppeln. Im Gegenteil, der Verbrauch steigt sogar.“

Der Referent

Max Schön ist seit 2007 Präsident der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME und seit 2010 Mitglied im Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung. Max Schön ist Unternehmer in Lübeck und war von 2001 bis 2005 Präsident des Verbandes „Die Familienunternehmer-ASU“.

Das musikalische Rahmenprogramm wird von dem Lennart-Schmidt-Ensemble der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover gestaltet.


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD

CDU

B90/Die Grünen

FDP

AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz