Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 32/2013 vom 29.05.2013

Gedenken an die Opfer des Brandanschlags von Solingen am 29. Mai 1993

Landtagspräsident Bernd Busemann hat am Mittwoch, den 29. Mai 2013, auf einer Kundgebung der Türkischen Gemeinde Niedersachsen der fünf Todesopfer und 17 Verletzten des rechtsextremen Brandanschlages vor 20 Jahren gedacht. Zusammen mit zahlreichen Abgeordneten aus allen Fraktionen des Niedersächsischen Landtags war er dem Aufruf der Türkischen Gemeinde Niedersachsen gefolgt, an der Marktkirche zusammenzukommen, um ein gemeinsames Zeichen gegen Hass und Gewalt zu setzen.

Er hob besonders die Leistung von Mevlüde Genç hervor, der Mutter, Großmutter und Tante der Opfer. Ihr unermüdliches Engagement für Versöhnung und ein friedliches Zusammenleben von alteingesessenen und zugewanderten Familien nannte er ein großes Vorbild für alle Menschen in Deutschland.

Landtagspräsident Busemann: „Böse Gedanken und verbrecherische Ideen lassen sich leider nicht mit einem Federstrich verbieten. Wir müssen uns aktiv mit ihnen auseinandersetzen, um zu verhindern, dass sie auf fruchtbaren Boden fallen.

Der Niedersächsische Landtag ist über alle Fraktionsgrenzen hinweg bemüht, seinen Beitrag zu dieser Anstrengung zu liefern. Deshalb danke ich der Türkischen Gemeinde Niedersachsen sehr für diese Kundgebung zum Gedenken an die Opfer der Morde von Solingen heute vor 20 Jahren.“


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD

CDU

B90/Die Grünen

FDP

AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz