Infos vom Landtag

Der Portikus des Leineschlosses, darüber das Logo für die Leichte Sprache

Was macht der Landtag?

Die Bürger von Niedersachsen wählen Abgeordnete in den Landtag.

Die Abgeordneten vertreten im Landtag die Interessen von den Bürgern.

 

Gesetze

Die Abgeordneten vom Landtag entscheiden über neue Gesetze.

Das ist die wichtigste Aufgabe vom Landtag.

Das nennt man: Gesetzgebung.

 

Wahlen

Die Abgeordneten vom Landtag wählen zum Beispiel:

 

Kontrollieren

Der Landtag macht nicht nur Gesetze.

Der Landtag passt auch auf, was die Landes-Regierung macht.

Der Landtag kontrolliert also die Landes-Regierung.

Dazu muss der Landtag wissen, was die Landes-Regierung tun will.

Die Abgeordneten können der Landes-Regierung Fragen über ihre Arbeit stellen.

 

Haushalts-Plan

Das Land Niedersachsen bekommt Geld.

Zum Beispiel durch Steuern.

Das sind die Einnahmen.

Und das Land Niedersachsen gibt Geld aus,

Zum Beispiel für:

  • Schulen,
  • Polizei,
  • neue Straßen.

Das sind die Ausgaben.

Die Einnahmen und Ausgaben stehen in einem Plan.

Dieser Plan heißt Haushaltsplan.

 

Zeichnung eines Gesetzbuches
Die wichtigste Aufgabe vom Landtag: Gesetze beschließen. (© Reinhild Kassing)
Zeichnung von vier Menschen, die vor Mikrofonen sitzen
Minister beantworten Fragen von den Abgeordneten. (© Reinhild Kassing)
Geld-Scheine.
Der Landtag entscheidet, wie das Geld ausgegeben wird. (© Reinhild Kassing)

Die Texte sind übersetzt und geprüft nach den Regeln für Leichte Sprache vom Netzwerk Mensch Zuerst
Hannoversche Werkstätten gem. GmbH Büro für Leichte Sprache im Jahr 2017.

Das Büro für Leichte Sprache von der Lebenshilfe Bremen hat die Texte überarbeitet und nochmal geprüft im Jahr 2021.