Infos vom Landtag

Der Portikus des Leineschlosses

Das Landtags-Plenum

Das Landtags-Plenum ist eine Versammlung aller Abgeordneten im Landtag.

Man sagt auch kurz: Plenum.

Jeden Monat versammeln sich alle Abgeordneten an 3 bis 4 Tagen im Landtag.

 

Im Plenum sprechen die Abgeordneten miteinander.

Die Abgeordneten können über neue Gesetze entscheiden.

Oder Gesetze, die es bereits gibt, ändern.

 

Wenn die Abgeordneten über ein Gesetz entscheiden, gilt das sogenannte Mehrheits-Prinzip.

Das bedeutet:

Wenn mehr als die Hälfte der Abgeordneten für ein Gesetz stimmen, soll das Gesetz in Niedersachsen gelten.

Man sagt auch: Das Gesetz wird verabschiedet.

 

Die Abgeordneten können dieLandes-Regierung über ihre Arbeit befragen.

Die Abgeordneten bestimmen, wie viel Geld die Landes-Regierung ausgeben darf.

Und wofür die Landes-Regierung das Geld ausgeben darf.

 

Das Plenum im Landtag ist öffentlich.

Das heißt:

Sie können das Plenum besuchen und zuhören.

Sie müssen sich dafür aber anmelden.

 

Zeichnung einer Versammlung vieler Menschen
Versammlung: Viele Menschen kommen zusammen. (© Reinhild Kassing)
Drei Flagen vor dem Landtag
Wenn Landtags-Plenum ist, sehen Sie draußen die drei Fahnen. Von links: Europa - Deutschland - Niedersachsen. (© Tom Figiel)