Praktikum

Praktikanten im Niedersächsischen Landtag

Praktikum in der Landtagsverwaltung

Du kannst Dich als Studentin oder Student (vorzugsweise Politikwissenschaft) und als Schülerin oder Schüler niedersächsischer allgemeinbildender Schulen für ein Praktikum im Landtag bewerben, um die Arbeit des Landesparlamentes näher kennen zu lernen.

In der Regel werden solche Praktika in der Landtagsverwaltung im Referat für Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll durchgeführt. Eine Vergütung für das Praktikum wird grundsätzlich nicht gewährt.

 

Praktika geben einen Einblick in Aufgabenbereiche der parlamentarischen Verwaltung
Praktika geben einen Einblick in Aufgabenbereiche der parlamentarischen Verwaltung (© Focke Strangmann)

Anforderungen

  • gute Allgemeinbildung
  • Interesse an politischen Entscheidungsabläufen
  • Interesse an Verwaltungstätigkeiten 

 

Bewerbung

Wenn Du Interesse hast, bewirb Dich mit diesen Angaben und Unterlagen:

  • gewünschte Praktikumsdauer
    (maximal 4 Wochen)
  • gewünschter Praktikumszeitraum (in den Parlamentsferien werden keine Praktika angeboten)
  • kurzer Lebenslauf
  • Passbild
  • aktuelle Zeugniskopien

Bitte beachte, dass die Plätze für Schülerinnen und Schüler bis zu den Sommerferien 2021 bereits vergeben sind. Für Studierende stehen für das ganze Jahr 2021 leider keine Kapazitäten zur Verfügung. Bitte bewerbt Euch nicht für diese Zeiträume.

Sende uns Deine Bewerbung bitte per E-Mail in einer zusammengefassten PDF-Datei an:
personal(at)lt.niedersachsen.de

Ort und Dauer

Wo?

Niedersächsischer Landtag, Referat für Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll

Wie lange?

maximal 4  Wochen,
nicht während der Parlamentsferien

Kontakt

Fragen und Bewerbungen an:
personal(at)lt.niedersachsen.de


Praktikum bei Fraktionen und Abgeordneten

Wenn Du ein Praktikum bei einer Fraktion oder bei Abgeordneten machen möchtest, wende Dich bitte direkt an die jeweilige Landtagsfraktion:

Kontakt zu den Fraktionen

Abgeordnete im Gespräch mit zwei Praktikanten
Spannend: Praktikum bei Abgeordneten oder in der Landtagsverwaltung (© Focke Strangmann)