Abgeordnete begleiten

Eine Jugendliche im Gespräch mit einem Abgeordneten

Schülerinnen und Schüler begleiten Abgeordnete

Ist Politik langweilig und trocken? Was machen die Abgeordneten eigentlich so den ganzen Tag? Und vertreten sie dabei auch die Interessen von Jugendlichen?

Am besten fragst Du sie selbst – bei einer Hospitation im Parlament: Dann bist Du ganz nah dran, begleitest Abgeordnete eine Woche lang und blickst ihnen bei ihrer Arbeit in den Wahlkreisen und in Hannover über die Schulter. Seit 1998 haben mehr als 1700 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 13 aus ganz Niedersachsen auf diese Weise „Landtagsluft geschnuppert“ und viel Wissenswertes über das Landesparlament und seine Abgeordneten erfahren.

Wenn Du Dich für Politik und die Arbeit des Niedersächsischen Landtages interessierst, dann nutze diese außergewöhnliche Chance. Die Hospitationen sind beliebt, also kümmere Dich rechtzeitig um Deine Teilnahme. Der Landtag kann nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen anbieten.

Mitmachen

Mitmachen ist nicht kompliziert. Du musst weder eine Bewerbung noch einen Lebenslauf schreiben. Wende Dich bei Interesse einfach per E-Mail oder Telefon an die Landtagsabgeordneten aus Deinem Wahlkreis. Mit ihnen kannst du Einzelheiten besprechen und den Hospitationszeitraum vereinbaren. Nach der Hospitation erhältst Du dann eine Bescheinigung. Du bist für diese Woche von der Schule freigestellt, sofern keine Klausuren, Abschluss- oder Abiturprüfungen anstehen. Und: Du bist versichert.

Aktuelle Informationen

Leider können aufgrund der Corona-Pandemie im Moment keine Hospitationen bei Abgeordneten stattfinden.

Informationen im Überblick

Bei wem?
Abgeordnete/n Deiner Wahl kontaktieren

Abgeordnetensuche nach Wahlkreis

Dauer
ca. eine Woche

Wir bitten Lehrkräfte und Schulleitungen, ihre Schülerinnen und Schüler auf dieses besondere Programm des Niedersächsischen Landtages aufmerksam zu machen, sie zur Teilnahme daran zu motivieren und sie zu unterstützen.