Mit Verfassungsliebe zum Gewinn

Der zweite Poetry Slam im Niedersächsischen Landtag

v.l.n.r.: Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta, Marcel Schneuer, Ninia LaGrande, Benjamin Poliak (© Landtag Niedersachsen)
Ob Gesundheitswesen, politische Symbolik oder die Bedeutung von Knien: Die Slammerinnen und Slammer des nunmehr zweiten Poetry Slams im Landtag fanden ganz unterschiedliche Wege, sich dem Thema „Stark in die Zukunft!“ zu widmen. Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta hatte im Rahmen ihrer Reihe „Offenes Plenum“ fünf renommierte Rhetoriktalente – allesamt unter 25 Jahren – zum Duell der Worte in den Landtag eingeladen. Im voll besetzen Forum changierten die Beiträge zwischen Nachdenklichkeit und Aufbruchsstimmung, zwischen Wut und Zuversicht. Ninia LaGrande manövrierte mit viel Verve durch den Slam-Abend. Am Ende konnte sich Benjamin Poliak durchsetzen – mit zwei Liebeserklärungen an die Verfassung und einem sehr persönlichen Blick auf das Erwachsenwerden.