Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

 Burkhard  Jasper

Burkhard Jasper

CDU
Landeswahlvorschlag

Diplomvolkswirt

Heger-Tor-Wall 23
49078 Osnabrück

Telefon:0541 57067 (Wahlkreisbüro)
Telefax:0541 957999 (Wahlkreisbüro)
E-Mail:info@burkhard-jasper.de
Internet:http://www.burkhard-jasper.de
Facebook:http://www.facebook.com/DerLandtagsabgeordnetefuerOsnabrueck

Lebenslauf

Geboren am 25. Dezember 1954 in Osnabrück, röm.-kath., verheiratet, 1974 Abitur am Graf-Stauffenberg-Gymnasium in Osnabrück, 15-monatiger Wehrdienst bei den Pionieren in Dörverden, 1980 Abschluss des Studiums an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster als Diplomvolkswirt. Eintritt in die Handelsvertretung des Vaters als Geschäftsführer. Anschließend von 2010 bis 2013 selbstständiger Unternehmensberater.

Mitglied der CDU seit 1972. Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Osnabrück-Stadt von 1990 bis 2013.

Mitglied des Niedersächsischen Landtages der 17. und 18. Wahlperiode (seit 19. Februar 2013).

Kommunale Mandate und Funktionen

Seit 1990 Mitglied des Rates der Stadt Osnabrück, seit 1996 Bürgermeister.

Veröffentlichungspflichtige Angaben


  1. Tätigkeiten in Unternehmen

    Wirtschaftsförderung Osnabrück GmbH (WFO), Osnabrück, Mitglied im Aufsichtsrat,
    Niels-Stensen-Kliniken GmbH, Georgsmarienhütte, Mitglied im Aufsichtsrat,
    Zoo Osnabrück gGmbH, Osnabrück, Mitglied im Beirat.
  1. Tätigkeiten in Körperschaften, Stiftungen und Anstalten des öffentlichen Rechts

    Stadt Osnabrück, Osnabrück, Ratsmitglied, Bürgermeister, Stufe 3 (jährlich).
  1. Tätigkeiten in Vereinen, Verbänden oder ähnlichen Organisationen oder in Stiftungen des privaten Rechts

    Verkehrsverein Stadt und Land Osnabrück e.V., Osnabrück, Mitglied im Vorstand,
    Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Landesverband Niedersachsen, Hannover, Stellvertretender Landesvorsitzender.

 

Für die Höhe der Einkünfte sind nach den Verhaltensregeln die geleisteten Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Unberücksichtigt bleiben insbesondere eigene Aufwendungen, Werbungskosten und sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte aus einer Tätigkeit bezeichnet nicht das zu versteuernde Einkommen.

Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht.

Zum Inhalt der veröffentlichungspflichtigen Angaben im Übrigen siehe auch die "Hinweise zur Veröffentlichung der Angaben gemäß Verhaltensregeln im Handbuch und auf den Internetseiten des Niedersächsischen Landtages".

 



zurück