Landtagsverwaltung

Aktenmappe der Landtagsverwaltung

Referat 2: Gebäudemanagement, Bauangelegenheiten

Von der Lüftungstechnik bis zur Großausschreibung

Die Liegenschaften des Niedersächsischen Landtages umfassen unzählige Räume, Flure, Schächte und hochmoderne technische Anlagen. Damit einher gehen unterschiedlichste Aufgaben, die für einen verlässlichen, wirtschaftlichen und vor allem sicheren Betrieb der Liegenschaften erledigt werden müssen.

Bau- und Flächenmanagement

Steht im Landtag ein Bauprojekt an, ist ohne Zweifel das Team des Bau- und Flächenmanagements gefragt. In Kooperation mit der staatlichen Bauverwaltung erhalten und gestalten die Mitarbeitenden die teils historischen Gemäuer mit großen und kleinen Baumaßnahmen vom Plenarsaalumbau, über die Planung einer Photovoltaikanlage bis zur Einrichtung einer „Toilette für alle“. Zu den Aufgaben gehört außerdem das Raummanagement: Hier wird die Vergabe von Sitzungs- und Besprechungsräumen koordiniert, Räume werden ausgestattet und wenn jemand aus der Belegschaft innerhalb des Hauses das Büro wechselt, dann kümmern sich die Mitarbeitenden aus diesem Referat um einen reibungslosen Umzug.

Aufbauten für die Klimatechnik im Plenarsaal
Der Umbau des Plenarsaales war eine besondere Herausforderung für das Bau- und Flächenmanagement. (© Tom Figiel)

Technisches Gebäudemanagement

Für einen störungsfreien Parlamentsbetrieb muss die Funktionsfähigkeit der vielen technischen Anlagen garantiert werden, natürlich unter Wahrung der notwendigen Sicherheitsmaßnahmen. Hierfür ist das Team vom technischen Gebäudemanagement verantwortlich. Von der Schließanlage, über die Wasserversorgung, bis hin zur Veranstaltungstechnik, von den Lüftungsanlagen, über die Aufzüge, bis hin zur Küchentechnik – das Aufgabenfeld ist sehr vielfältig.

Pressetribüne
Optimale Arbeitsbedingungen auch auf der Pressetribüne - eine Aufgabe des Referates 2. (© Tom Figiel)

Kaufmännisches Gebäudemanagement

Wenn im Landtag etwas angeschafft werden soll, vom Merchandise-Artikel, über Mobiliar bis zum Diensttelefon, und wenn externe Dienstleistende wie zum Beispiel die Firma zur Fensterreinigung oder ein professionelles Filmteam benötigt werden, sind die Mitarbeitenden vom kaufmännischen Gebäudemanagement am Zuge. Und auch alle Verträge zu den Landtagsliegenschaften und den damit verbundenen Dienstleistungen gehen über ihre Schreibtische. Dazu gehört natürlich nicht nur der Abschluss, sondern auch das Einholen von Angeboten, die Auftragserteilung sowie die Prüfung, Verwaltung und Überwachung laufender Verträge. Außerdem kümmert sich das Team des kaufmännischen Gebäudemanagements um die Abrechnung der mit den Landtagsgebäuden verbundenen Steuern und Abgaben.

Zu den Aufgaben des kaufmännischen Gebäudemanagements gehört unter anderem auch die Veröffentlichung bestimmter Ausschreibungen auf der Internetseite.

Diese finden Sie hier:

Info nach UVgO und VOB/A

Infrastrukturelles Gebäudemanagement

Im Infrastrukturellen Gebäudemanagement sind eine Reihe ganz zentraler Aufgaben zusammengefasst. Hierzu gehören die Amtsmeisterei, die sich unter anderem um die (digitale) Verteilung der Post kümmert, die Hausdruckerei, die Telefonzentrale, der Fahrdienst, der Garderoben- und Reinigungsdienst und der Sicherheitsdienst, der unter anderem während der Plenarsitzungen zum Einsatz kommt.

Außerdem ist in Referat 2 auch das strategische Gebäudemanagement angesiedelt, das sich neben Grundsatzangelegenheiten mit dem Geheimschutz befasst.

Eingang mit der Aufschrift "Saaldienst"
Auch der Saaldienst sorgt für einen reibungslosen Sitzungsablauf. (© Focke Strangmann)