Neugestaltung des Plenarsaalbereiches

Hinweisschild auf der Tribüne mit Brailleschrift

Räume für die Öffentlichkeit

Besuchertribüne
Barrierefreier Zugang zur Tribüne. (© Tom Figiel)
Pressetribüne
Optimale Arbeitsbedingungen: Von der Pressetribüne versorgen die Medien die Öffentlichkeit mit aktuellen Informationen (© Tom Figiel)

Besucherinnen und Besucher

Parlamentsarbeit muss erlebbar sein. Dieser Anspruch manifestiert sich nicht nur architektonisch im öffentlich zugänglichen Plenarbereich, sondern ebenso im facettenreichen Informationsangebot des Landtages. Bis zu 2000 Personen können an einem Plenartag das Angebot des Besucherdienstes wahrnehmen.

Wählerinnen und Wähler sollen möglichst nach dran sein, wenn in ihrem Auftrage politische Entscheidungen getroffen werden. Die Balkone links und rechts des Plenums bieten Platz für 260 Gäste und sind auch für Menschen mit Behinderung gut zugänglich. In Debatten den Überblick behalten — das gelingt hier von erhöhter Sitzposition aus sprichwörtlich.

Arbeitsbedingungen für die Presse

Information, Meinungsbildung, Kontrolle und Kritik: Der Presse kommt in der Demokratie eine Schlüsselrolle zu. Sie stellt Öffentlichkeit her und ermöglicht Bürgerinnen und Bürgern mit Live-Berichten direkt aus dem Parlament, ganz nah dran zu sein, wenn wichtige Entscheidungen fallen.

Der neue Plenarsaal bietet Fernsehjournalistinnen und Fernsehjournalisten, Kamerafrauen und Kamera­männern, Radioreporterinnen und Radioreportern sowie Vertreterinnen und Vertretern von Print- und
Onlinemedien zeitgemäße Arbeitsbedingungen. Gleiches gilt für den neu geschaffenen Raum der
Landespressekonferenz. Die barrierefrei zugängliche Pressetribüne ist im Saal gegenüber der Präsi­di­ums­­­wand platziert und über das erste Obergeschoss zugänglich. 30 Personen finden hier Platz, haben
Steckdosen im Zugriff, sind über WLAN mit Redaktionen verbunden und können einen abge­mischten Summenton abnehmen, bestehend aus Tonsignalen des Rednerpults, der Präsidiumsebene und
Zwischenrufen aus dem Saal.

Im Plenarsaal fangen zwei Fernsehkameras und drei Internetkameras das Sitzungsgeschehen ein. Der Norddeutsche Rundfunk kann über eine Broadcast-Standleitung binnen Sekunden mit einem Live-Signal auf Sendung gehen. Zusätzlich ist ein Stream über die Internetseite des Niedersächsischen Landtags abrufbar. Dem Saal angegliedert sind sowohl Büros für die redaktionelle Aufbereitung von Presseartikeln als auch ein Hörfunkstudio mit schallisolierten Sprecherkabinen.

Großveranstaltungen – so zum Beispiel die Berichterstattung im Rahmen niedersächsischer Landtagswahlen – können in der Portikushalle abgebildet werden. Leistungsstarke Kabeltrassen sind in Böden und Wände eingelassen. Professionelle Berichterstattung gelingt so ganz ohne Stolperfallen und tage­lange Umbauarbeiten.

Meilensteine (13 Themen)

Plenarsaalgebäude nach Umbau - Plenarsaal, Empore

Tranzparenz

Demokratische Politik ist transparent und nachvollziehbar – ein Leitgedanke der baulichen Umgestaltung.

Plenarsaalgebäude nach Umbau - Plenarsaal, untere Lobby

Respektvolle Modernisierung

Diverse technische Anforderungen, reichhaltige Geschichte – das vereint der umgestaltete Plenarbereich.

Oktober 2016: Luftaufnahme vom Plenarsaalgebäude mit dem Leineschloss im Hintergrund

Sanierung der Bausubstanz

Urheberrecht und Denkmalschutz galt es zu beachten.

Dachaufbauten des im Umbau befindlichen Plenarsaals mit Klimazentrale: Aufnahme vom Februar 2016

Dachlaterne

Die Dachlaterne steckt heute voller technischer Infrastruktur.

Plenarsaalgebäude nach Umbau - Niedersachsentreppe

Niedersachsentreppe

Die Niedersachsentreppe wurde behutsam überarbeitet.

Plenarsaalgebäude nach Umbau - Plenarsaal, Niedersachsenross an der Präsidiumswand

Niedersachsenross

Einst aus Gips, nun aus Kunststoff: das Niedersachsenross.

Neuer Plenarsaal (ohne Menschen)

Der Plenarsaal

Variable Sitzungordnung: Bis zu 160 Parlamentsmitglieder finden Platz im neuen Plenarsaal.

Plenarsaalgebäude nach Umbau - Bodenmarkierungen, barrierefrei

Barrierefreiheit

Der neugestaltete Plenarbereich ist uneingeschränkt barrierefrei.

Oktober 2016: hier Einbau von Klima- und Lüftungstechnik

Energieeffizienz

Modernste Technik sorgt für Energieeffizienz – und Kostenreduktion.

Akustikpaneele

Raumakustik

Die Macht des Wortes gilt vor allem im Parlament, entsprechend ist der Plenarsaal ausgestattet.

Stühle im Leibniz-Saal

Lichtkonzept

Im Plenarsaal herrscht ununterbrochen Tageslichtqualität.

Besuchergruppe auf der Niedersachsentreppe

Öffentlichkeit

Der neue Plenarbereich bietet Raum und Gelegenheit für Begegnung und Austausch.

Blick durch das Bistro in den Plenarsaal

Stadtbezug

Die Herzkammer der Demokratie im Herzen der Landeshauptstadt.