Sitzungen der Ausschüsse in Corona-Zeiten

Mikrofon in einem Sitzungsraum.

Finden Ausschussberatungen noch öffentlich statt?

Derzeit ist es interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern nicht möglich, Sitzungen von Ausschüssen und Kommissionen beizuwohnen. Grund dafür sind notwendigen Vorkehrungen zum Infektionsschutz aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie. Ausgenommen von dieser Regelung sind unter anderem Vertreterinnen und Vertreter der Medien.

In den Niederschriften der Ausschüsse über öffentliche Sitzungen haben Sie die Möglichkeit, sich über den Verlauf dieser Sitzungen zu informieren. Sie finden diese — sobald sie fertiggestellt sind — bei den Parlamentsdokumenten.

 

Unter welchen Bedingungen können Ausschüsse tagen?

Die Ausschüsse des Niedersächsischen Landtages arbeiten auch in der Corona-Pandemie weiter. Die Sitzungen finden in den größtmöglichen Räumlichkeiten statt, um die zum Beispiel vom Robert-Koch-Institut herausgegebenen Abstandsregeln einhalten zu können. Die Plätze in den Sitzungs- und Besprechungsräumen wurden entsprechend angeordnet oder mit Hygieneschutzwänden ausgestattet. Der Landtag hat darüber hinaus seine Geschäftsordnung so verändert, dass nun auch digitale beziehungsweise teilweise digitale Sitzungen der Ausschüsse möglich sind.

Corona-FAQ

Die Corona-Pandemie und ihre weitreichenden Folgen sind allgegenwärtig. Auch der parlamentarische Betrieb ist betroffen.  Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen, die den Landtag betreffen.

Zu den Corona-FAQ

Mann mit weißem Mund-Nasen-Schutz mit dem Aufdruck des Logos des Niedersächsischen Landtages.
Im Niedersächsischen Landtag gibt es eine Maskenpflicht. (© Focke Strangmann)