Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

1-5 von 50 Einträgen

|Icon: erste Seite| Icon: Seite zurück| 01|02|03|04|05|06|07| Icon: Seite vor| Icon: letzte Seite|

Readspeaker Symbol Dreitägige Sommerreise durch Niedersachsen

August 2019: Auf Ihrer dreitägigen Sommerreise durch Niedersachsen ist Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta unterwegs auf den Spuren des Bauhauses. 100 Jahre Bauhaus, dieses Jubiläum feiern zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen. Doch, wie prägt die Moderne eigentlich Niedersachsen? Dieser Frage geht Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta auf ihrer diesjährigen Sommerreise nach. Sie sagt: „Natürlich stand das Bauhaus nicht in Niedersachsen, aber viele seiner Ideen wurden hier verwirklicht – beispielsweise die Bauhaus-Tapete von der Tapetenfabrik Rasch in Bramsche. Auf meiner Reise möchte ich mich mit der Gegenwart, mit dem lebendigen Erbe der Moderne in Niedersachsen, beschäftigen.“
Mehr Informationen...

Readspeaker Symbol Geburtstagsfeier zum 10-jährigen Bestehen des niedersächsischen Musikalisierungsprogramms „Wir machen die Musik!“

20. Juni 2019: Auf Einladung von Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta haben rund 100 Kinder aus hannoverschen Kitas und Grundschulen am 20. Juni 2019 gemeinsam mit Lehrkräften der Musikschule der Landeshauptstadt Hannover in der Mittagspause der Plenarsitzung in der Portikushalle des Landtages zusammen mit den Landtagsabgeordneten ein Geburtstagslied gesungen. Anlass war das 10-jährige Jubiläum des niedersächsischen Musikalisierungs-programm „Wir machen die Musik!“
Landtagspräsidentin Dr. Andretta betonte:„Das Bildungsprogramm bereichert den musikalischen Alltag in hunderten von Kitas und Grundschulen in ganz Niedersachsen. Viele tausend Kinder konnten bereits daran teilnehmen und so den Zauber der Musik erleben.“

Readspeaker Symbol Stipendiatenkonzert erstmals im LEIBNIZ-Saal

16. Juni 2019: Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta hatte gemeinsam mit dem Richard Wagner-Verband Hannover e. V. am Sonntag, dem 16. Juni 2019 zum 35. Stipendiatenkonzert des Verbandes  in den LEIBNIZ-Saal des Niedersächsischen Landtages eingeladen. Jährlich wählt der Verband Studierende musikalischer und wissenschaftlicher Studiengänge für die begehrten Bayreuth-Stipendien aus, die den kostenlosen Besuch der Bayreuther Festspiele ermöglichen. Als Dank an die Mitglieder des Verbandes gaben die Stipendiatinnen und Stipendiaten ein Konzert. Unter der Schirmherrschaft der Landtagspräsidentin und unter der künstlerischen Gesamtleitung von Paul Weigold, Professor an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) und Künstlerischer Leiter des Richard Wagner-Verbandes Hannover, führten die jungen Musikerinnen und Musiker Werke von Otto Nicolai, Jacques Offenbach, Richard Wagner, Karl Pilß, Franz Liszt und Charles Gounod auf. 
Mehr in der Pressemeldung...

Readspeaker Symbol Gemeinsam sind wir stärker!

27. Mai 2019: "Niemand darf wegen seiner sexuellen Orientierung oder sexuellen Identität in unserem Land benachteiligt, beleidigt oder bedroht werden." Deshalb - um dieses Zeichen zu setzen - hat Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta die Schirmherrschaft zum Christopher Street Day übernommen. Hören Sie dazu die Videobotschaft der Landtagspräsidentin:

Lade Player ...
Videobotschaft der Landtagspräsidentin zum Christopher Street Day 2019

Jeden Sommer gehen beim Christopher Street Day (CSD) weltweit Menschen auf die Straße, um gleiche Rechte für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans- und Inter-Personen zu fordern und gemeinsam zu feiern. Auch in Hannover ist der CSD seit 2009 fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders. Der CSD Hannover besteht aus drei Teilen. Er beginnt am Pfingstwochenende mit der Demonstration durch Hannover und dem Straßenfest auf dem Opernplatz. Im November/Dezember finden die CSD Kulturtage statt. Erfahren Sie hier mehr.

Zu ihrer Schirmherrschaft des Christopher-Street-Days Hannover gibt Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta folgendes Statement ab:

„Mit der Übernahme der Schirmherrschaft möchte ich ein klares Zeichen gegen Hass und Ausgrenzung - für Vielfalt, Respekt und Toleranz setzen. Sie soll zugleich ein Zeichen der Verbundenheit mit allen Menschen sein, die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer geschlechtlichen Identität Gewalt, Anfeindungen und Hetze ausgesetzt sind.

Immer noch müssen Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle und transidentische Menschen um Anerkennung und Gleichberechtigung kämpfen. Zwar hat sich ihre rechtliche Situation stark verbessert und ist Diskriminierung wegen sexueller Orientierung in der EU verboten. Dennoch schlägt ihnen viel Hass entgegen: „Schwul“ gehört zu den häufigsten Schimpfwörter auf deutschen Schulhöfen. Das Internet ist zur Bühne von Beleidigungen gegen Menschen mit queeren Lebensweisen geworden. Besonders erschreckend dabei ist: Die Ablehnung macht vor physischer Gewalt nicht Halt. Jedes Jahr werden queere Menschen überfallen und verprügelt. Homo- und Transphobie gehen oft Hand in Hand mit Rassismus und Antisemitismus.

Minderheitenrechte stehen unter dem Schutz des Grundgesetzes, dessen 70. Geburtstag wir in diesen Tagen feiern. Alle Menschen, egal welcher Religion, welcher Ethnie oder welcher geschlechtlichen oder sexuellen Identität sollen sich frei von Angst und Diskriminierung entfalten können. Aktionen wie der Christopher-Street-Day (CSD) machen auf Diskriminierungen aufmerksam.

Alle Demokraten sind gefragt, teilen wir das Motto des diesjährigen CSD Hannover: Gemeinsam sind wir stärker! Setzen wir uns zusammen für Vielfalt ein. Der Einsatz gegen Diskriminierung ist zugleich ein Einsatz für unsere Demokratie.“


Readspeaker Symbol Holocaust-Überlebender hält beeindruckende Rede im Plenum

14. Mai 2019: „Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch“, zitierte Prof. Dr. Guy Stern den Dichter Bertolt Brecht. Der 97-jährige Holocaust-Überlebende richtete mahnende Worte an die Abgeordneten des Niedersächsischen Landtages. Die Demokratie sei zart und zerbrechlich, es gelte sie gegen Hass, Antisemitismus und Nationalismus zu schützen. Die nachfolgende Generation trage keine Schuld am Holocaust, aber Verantwortung für die Zukunft.
Mehr erfahren...

1-5 von 50 Einträgen

|Icon: erste Seite| Icon: Seite zurück| 01|02|03|04|05|06|07| Icon: Seite vor| Icon: letzte Seite|

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren