Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

 Meta  Janssen-Kucz

Meta Janssen-Kucz

Bündnis 90/Die Grünen
Landeswahlvorschlag

Diplomsozialpädagogin/Diplomsozialarbeiterin
Schulleiterin und Geschäftsführerin a. D.
Vizepräsidentin des Niedersächsischen Landtages

Hannah-Arendt-Platz 1
30159 Hannover

Telefon:
0511 3030-3311 (Büro)
E-Mail:
meta.janssen-kucz@lt.niedersachsen.de (Büro)
Internet:
www.janssen-kucz.de
Sonstige:
twitter.com/MetaJanssenKucz

Lebenslauf

Geboren am 11. August 1961 in Uplengen/Klein Remels, verheiratet, zwei Kinder. Fachhochschulreife 1982 in Emden, Studium Sozialwesen in Braunschweig von 1982 bis 1986, Abschluss als Diplomsozialpädagogin/Diplomsozialarbeiterin. Berufliche Tätigkeiten: Volkshochschule Stadt und Landkreis Leer, Landkreis Leer - Amt für Wirtschaftsförderung, Bildungswerk der Nds. Wirtschaft, Stadt Leer - Jugendamt (von 1991 bis 1996), Landesvorsitzende von Bündnis 90/ Die Grünen von 1996 bis 1998. Von 1998 bis 2008 Landtagsabgeordnete. Von 2009 bis zum Eintritt in den Landtag 2011 Schulleiterin und Geschäftsführerin der Deutsch-Niederländischen Heimvolkhochschule e.V. - Europahaus Aurich.

Stellv. Vorsitzende des Volksbundes Kriegsgräberfürsorge Niedersachsen e.V..

Mitglied der Grünen seit 1993. Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Niedersachsen von Mai 2014 bis November 2017.

Mitglied des Niedersächsischen Landtages der 14. und 15. Wahlperiode (vom 30. März 1998 bis 26. Februar 2008) und der 16. bis 18. Wahlperiode (seit 24. Oktober 2011). Seit Oktober 2017 Sprecherin für Gesundheit, Demographie, Pflege und Senioren, Psychiatrie sowie Häfen und Schifffahrt der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Seit 22. November 2017 Vizepräsidentin des Niedersächsischen Landtages.

Kommunale Mandate und Funktionen

Seit 2001 Mitglied des Kreistages im Landkreises Leer, Vorsitzende des Ausschusses für Gleichstellung, Familienförderung und Migration.

Veröffentlichungspflichtige Angaben


  1. In den letzten zwei Jahren vor der Mitgliedschaft im Landtag der aktuellen Wahlperiode ausgeübte selbstständige oder unselbstständige Berufstätigkeit

    Es bestand bis Nov. 2019 eine gesetzliche Berechtigung, die frühere Tätigkeit bei der Deutsch-Niederländischen Heimvolkshochschule e.V. nach dem Ende der Mandatszeit fortsetzen zu dürfen.
  1. Tätigkeiten in Unternehmen

    Suchtkrankenhilfe Ostfriesland gGmbH, Emden, Gesellschafterin (ehrenamtlich),
    Klinikum Leer gGmbH, Leer, stellv. Mitglied des Aufsichtsrates.
  1. Tätigkeiten in Körperschaften, Stiftungen und Anstalten des öffentlichen Rechts

    Landkreis Leer, Leer, Mitglied des Kreistages,
    Sparkasse Leer-Wittmund, Leer, stellv. Mitglied der Zweckverbandsversammlung.
  1. Tätigkeiten in Vereinen, Verbänden oder ähnlichen Organisationen oder in Stiftungen des privaten Rechts

    Gesellschaft zur Hilfe für suchtgefährdete und abhängige Menschen e.V., Leer, Mitglied des Vorstands (ehrenamtlich),
    Niedersächsische Wattenmeer-Stiftung, Hannover, Mitglied des Vorstands (bis Feb. 2019),
    Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e. V., Hannover, Mitglied des Aufsichtsrates,
    Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. - Landesverband Niedersachsen, Hannover, stellv. Landesvorsitzende,
    Europahaus Aurich - Deutsch-Niederländische Heimvolkshochschule e. V., Aurich, 1. Vorsitzende des Trägervereins.

 

Für die Höhe der Einkünfte sind nach den Verhaltensregeln die geleisteten Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Unberücksichtigt bleiben insbesondere eigene Aufwendungen, Werbungskosten und sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte aus einer Tätigkeit bezeichnet nicht das zu versteuernde Einkommen.

Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht.

Zum Inhalt der veröffentlichungspflichtigen Angaben im Übrigen siehe auch die "Hinweise zur Veröffentlichung der Angaben gemäß Verhaltensregeln im Handbuch und auf den Internetseiten des Niedersächsischen Landtages".

 



zurück