Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

 Hanna  Naber

Hanna Naber

SPD
Wahlkreis: 63 Oldenburg-Nord/West

Diplom-Pädagogin und Sozialmanagement, M. A.
Schriftführerin des Niedersächsischen Landtages

Huntestraße 23
26135 Oldenburg

Telefon:0441 3611 7513 (Wahlkreisbüro)
E-Mail:wahlkreisbuero@hannanaber.de
Internet:http://www.hannanaber.de
Twitter:http://twitter.com/hannanaber
Facebook:http://www.facebook.com/hannanaberspd

Lebenslauf

Geboren am 21. Mai 1971. Von 1990 bis 1997 Studium der Pädagogik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Von 1995 bis 1997 Honorarkraft der Caritas Oldenburg/ Ammerland als Dozentin für außerschulischen Sprachunterricht. Im Jahr 1998 Jugendbildungsreferentin beim DGB Oldenburg/Wilhelmshaven. Von 1999 bis 2002 Bildungsreferentin bei der Sozialistischen Jugend Deutschlands (SJD) - Die Falken. Von 2002 bis 2010 Sozial- und Verbandsreferentin bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Bezirksverband Weser-Ems. Von 2006 bis 2009 berufsbegleitendes Studium des Sozialmanagements an der Alice Salomon Hochschule Berlin/ AWO Bundesakademie. Von 2011 bis zur Wahl in den Landtag 2017 Geschäftsführerin bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Bezirksverband Weser-Ems e.V. und Tochtergesellschaften.

Mitglied im Vorstand des SPD-Unterbezirks Oldenburg-Stadt. Schatzmeisterin der SPD Niedersachsen.

Mitglied des Niedersächsischen Landtages der 18. Wahlperiode (seit 14. November 2017). Seit 22. November 2017 Schriftführerin des Niedersächsischen Landtages.

Kommunale Mandate und Funktionen

keine

Veröffentlichungspflichtige Angaben


  1. In den letzten zwei Jahren vor der Mitgliedschaft im Landtag der aktuellen Wahlperiode ausgeübte selbstständige oder unselbstständige Berufstätigkeit

    AWO Bezirksverband Weser-Ems e. V., Oldenburg, Verbandsgeschäftsführerin.

    Es besteht eine gesetzliche und vertragliche Berechtigung, das frühere Arbeitsverhältnis mit dem AWO Bezirksverband Weser-Ems e. V. nach dem Ende der Mandatszeit fortsetzen zu dürfen.

 

Für die Höhe der Einkünfte sind nach den Verhaltensregeln die geleisteten Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Unberücksichtigt bleiben insbesondere eigene Aufwendungen, Werbungskosten und sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte aus einer Tätigkeit bezeichnet nicht das zu versteuernde Einkommen.

Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht.

Zum Inhalt der veröffentlichungspflichtigen Angaben im Übrigen siehe auch die "Hinweise zur Veröffentlichung der Angaben gemäß Verhaltensregeln im Handbuch und auf den Internetseiten des Niedersächsischen Landtages".

 



zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren