Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Dr. Alexander  Saipa

Dr. Alexander Saipa

SPD
Wahlkreis: 14 Goslar

Diplomchemiker

Bäckerstraße 23/24
38640 Goslar

Telefon:05321 3979988 (Wahlkreisbüro)
E-Mail:wahlkreisbuero@asaipa.de (Wahlkreisbüro)
Internet:http://www.asaipa.de
Twitter:http://twitter.com/alexandersaipa
Facebook:http://www.facebook.com/alexandersaipa

Lebenslauf

Geboren am 12. November 1976 in Hannover, verheiratet. 1996 Abitur in Goslar, Diplom-Studiengang Chemie an der TU Clausthal, Diplom 2002. Promotion an der Universität Stuttgart, Institut für Physikalische Chemie, Erlangung des Doktorgrades 2006. Von 2007 bis zur Wahl in den Landtag 2013 Leiter Abteilung Produktsicherheit und Gefahrgutbeauftragter der Rockwood Lithium GmbH in Langelsheim.

Mitglied der SPD seit 2002.

Mitglied des Niedersächsischen Landtages der 17. und 18. Wahlperiode (seit 19. Februar 2013).

Kommunale Mandate und Funktionen

Seit 2011 Ratsherr der Stadt Goslar. Seit 2011 Kreistagsabgeordneter Lkr. Goslar.

Veröffentlichungspflichtige Angaben


  1. In den letzten zwei Jahren vor der Mitgliedschaft im Landtag der aktuellen Wahlperiode ausgeübte selbstständige oder unselbstständige Berufstätigkeit

    Es besteht eine gesetzliche Berechtigung, die frühere Tätigkeit bei der Rockwood Lithium GmbH nach Beendigung der Mandatszeit fortsetzen zu dürfen.
  1. Tätigkeiten in Körperschaften, Stiftungen und Anstalten des öffentlichen Rechts

    Stadt Goslar, Goslar, Ratsmitglied,
    Landkreis Goslar, Goslar, Kreistagsabgeordneter.
  1. Tätigkeiten in Vereinen, Verbänden oder ähnlichen Organisationen oder in Stiftungen des privaten Rechts

    Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD), SPD-Landesverband Niedersachsen, Generalsekretär, Hannover, Stufe 3 (jährlich).

 

Für die Höhe der Einkünfte sind nach den Verhaltensregeln die geleisteten Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Unberücksichtigt bleiben insbesondere eigene Aufwendungen, Werbungskosten und sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte aus einer Tätigkeit bezeichnet nicht das zu versteuernde Einkommen.

Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht.

Zum Inhalt der veröffentlichungspflichtigen Angaben im Übrigen siehe auch die "Hinweise zur Veröffentlichung der Angaben gemäß Verhaltensregeln im Handbuch und auf den Internetseiten des Niedersächsischen Landtages".

 



zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren