Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

 Wiebke  Osigus

Wiebke Osigus

SPD
Wahlkreis: 33 Neustadt/Wunstorf

Rechtsanwältin/Mediatorin

Odeonstraße 15/16
30159 Hannover

Telefon:0511 1674 344 (Wahlkreisbüro)
E-Mail:wiebke.osigus@lt.niedersachsen.de (Büro)
E-Mail:wk@wiebkeosigus.de (Wahlkreisbüro)

Lebenslauf

Geboren am 27. Juni 1981, verheiratet, drei Kinder. Studium der Rechtswissenschaften in Bremen und Hamburg. Referendariat in Schleswig-Holstein/Oberlandesgericht Schleswig. Seit 2008 als Rechtsanwältin zugelassen und tätig. Ausbildung zur Mediatorin - 2014 Ernennung als amtliche Gütestelle durch das Nds. Justizministerium.

Mitgliedschaften: SPD, IGBCE, Deutscher Anwaltverein, Freundeskreis Fliegerhorst Wunstorf e.V., Offizierheimgesellschaft Fliegerhorst Wunstorf e.V.

Mitglied des Niedersächsischen Landtages der 18. Wahlperiode (seit 14. November 2017).

Kommunale Mandate und Funktionen

Seit 2016 Mitglied im Ortsrat Mandelsloh, stellv. Abteilungsvorsitzende und Fraktionssprecherin der SPD-Abteilung Mandelsloh. Seit 2018 Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Neustadt.

Veröffentlichungspflichtige Angaben


  1. In den letzten zwei Jahren vor der Mitgliedschaft im Landtag der aktuellen Wahlperiode ausgeübte selbstständige oder unselbstständige Berufstätigkeit

    Kanzlei Schwede, Gewert & Kollegen, Hannover, Rechtsanwältin und Mediatorin.
  1. Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat, die selbstständig oder im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses ausgeübt werden

    Kanzlei Schwede, Gewert & Kollegen, Hannover, Rechtsanwältin und Mediatorin.
  1. Tätigkeiten in Körperschaften, Stiftungen und Anstalten des öffentlichen Rechts

    Stadt Neustadt a. Rbge, Ortsrat Mandelsloh, Mandelsloh, Ortsratsmitglied und SPD-Fraktionssprecherin,
    Kirchengemeinde Niedernstöcken, Vorsitzende des Kirchenvorstands (bis Juni 2018),
    Ev. Kita Sonnenblume, Mandelsloh, Mitglied im Kindergartenbeirat.

 

Für die Höhe der Einkünfte sind nach den Verhaltensregeln die geleisteten Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Unberücksichtigt bleiben insbesondere eigene Aufwendungen, Werbungskosten und sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte aus einer Tätigkeit bezeichnet nicht das zu versteuernde Einkommen.

Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht.

Zum Inhalt der veröffentlichungspflichtigen Angaben im Übrigen siehe auch die "Hinweise zur Veröffentlichung der Angaben gemäß Verhaltensregeln im Handbuch und auf den Internetseiten des Niedersächsischen Landtages".

 



zurück