Würdigung im Landtag

Ausschnitt aus der Bühne des Festakts zum Landesjubiläum

Feierstunde anlässlich des Landesjubiläums

Dr. Bernd Althusmann spricht als stellvertretender Ministerpräsident am Rednerpult.
Für die Landesregierung sprach Dr. Bernd Althusmann als stellvertretender Ministerpräsident. (© Niedersächsischer Landtag)
Landtagspräsidentin spricht auf der Präsidiumsempore.
Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta hielt eine Ansprache zu Beginn der Plenarsitzung. (© Niedersächsischer Landtag)

75 Jahre Niedersachsen – das wurde nicht nur mit einem großen Festakt und zahlreichen Gästen am 1. November 2021 gefeiert. Auch im Landtag wurde der 75. Landesgeburtstag gewürdigt. Im Rahmen der Plenarsitzung am 10. November 2021 hielt Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta ebenso eine Ansprache zum Landesjubiläum wie Dr. Bernd Althusmann in seiner Funktion als stellvertretender Ministerpräsident. Darüber hinaus ließen es sich Vertreterinnen und Vertreter aller im niedersächsischen Parlament vertretenten Fraktionen nicht nehmen, die nunmehr 75-jährige Geschichte Niedersachsens zu würdigen: Für die SPD-Fraktion sprach Fraktionsvorsitzende Johanne Modder, für die CDU-Fraktion Fraktionsvorsitzender Dirk Toepffer. Für Bündnis 90/Die Grünen trat Fraktionsvorsitzende Julia Willie Hamburg ans Mikrofon, für die FDP-Fraktion der stellvertretende Vorsitzende Jörg Bode. Die historische Rückschau verbanden alle Rednerinnen und Redner mit Gedanken zur Zukunft Niedersachsens.

"Eine schlichte Verordnung stand am Anfang", erinnerte Parlamentspräsidentin Dr. Andretta an die Entstehung Niedersachsens. Städte lagen in Trümmern, auch das Leineschloss – der spätere und heutige Sitz des Landtages. Andretta betonte, wie die Landesgeschichte auf untrennbare Weise mit der Geschichte der niedersächsischen Demokratie verbunden sei. In der Vergangenheit und auch heute gelte: Es gehe darum, die Demokratie immer wieder zu erfinden – im Parlament, in der Gesellschaft. Die enorme Integrationskraft der Demokratie sei vor allem im in jeder Hinsicht vielfältigem Niedersachsen von großer Bedeutung. Abschließend dankte Landtagspräsidentin Andretta im Namen des Niedersächsischen Landtages allen Bürgerinnen und Bürgern, die Niedersachsen – sei es in Zivilgesellschaft, Politik oder Wirtschaft – zu dem gemacht hätten, was es heute sei: ein demokratisches, vielfältiges, offenes und erfolgreiches Bundesland.

Alle Redebeiträge können Sie hier noch einmal ansehen.