Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 85/2019 vom 07.11.2019

Zukunftsthemen im gemeinsamen Fokus: Erkenntnisreiches Jugendforum anlässlich des 30. Jubiläums der Friedlichen Revolution

Gemeinsam hatten Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta und Gabriele Brakebusch, Präsidentin des Landtages Sachsen-Anhalt, Schülerinnen und Schüler aus beiden Bundesländern eingeladen (6. November 2019), um anlässlich des 30. Jubiläums der Friedlichen Revolution ein Jugendforum zu veranstalten. Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs aus Meinersen (Niedersachsen) sowie des 10. Jahrgangs aus Oschersleben (Sachsen-Anhalt) gingen im Niedersächsischen Landtag in intensiven Workshops Fragen der eigenen Identität, gesellschaftlichen Werten und gemeinsamen politischen Zukunftsvisionen nach. Anschließend präsentierten die Jugendlichen ihre Erkenntnisse Abgeordneten aus beiden Landtagen und diskutierten die aufgestellten Forderungen.

„Wir nehmen im Alltag kaum Unterschiede zwischen Ost und West wahr“, fasste ein Schüler die Erkenntnisse aus den Workshops zusammen. „Die Unterschiede zwischen Ost und West sind nicht größer oder kleiner als die zwischen Bayern und Schleswig-Holstein.“ Statt Unterschiede herauszuarbeiten, betonten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vielmehr, „dass wir alle in die gleiche Richtung wollen.“ So standen die Themenkomplexe Umweltschutz, soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit im Fokus der gemeinsamen Forderungen. Die Ergebnisse der Workshops werden allen Abgeordneten zur Verfügung gestellt.

Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta zeigte sich erfreut über die Bilanz: „Sind wir 30 Jahre nach dem Mauerfall wirklich ein Land? Die Jugendlichen haben diese Frage für sich eindeutig mit ja beantwortet. Ost-West-Unterschiede haben für sie keine größere Bedeutung mehr. Über dieses Ergebnis habe ich mich sehr gefreut, ebenso über das klare Bekenntnis der Jugendlichen zu den Werten unserer Demokratie – Toleranz, Respekt, Freiheit und Gleichheit. Klimawandel, Umweltzerstörung und gleiche Bildungschancen sind für die Jugendlichen die wichtigsten Themen und sie wollen politisch gehört werden.“ Amtskollegin Gabriele Brakebusch aus Sachsen-Anhalt unterstrich den Wert eines ständigen und tiefgreifenden Austausches. Beide Landtagspräsidentinnen bekräftigten abschließend, dass auch in Zukunft am Format der gemeinsamen Jugendforen beider Landesparlamente festgehalten werden solle.


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD

CDU

B90/Die Grünen

FDP

AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz