Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 33/2018 vom 04.09.2018

Landtag wird Partner der „Fluxx“-Notfallbetreuung der Stadt Hannover

Ab dem 1. September 2018 können die Angehörigen der Landtagsverwaltung die Serviceleistungen des Projektes „Fluxx“ der Landeshauptstadt Hannover ermäßigt in Anspruch nehmen.

„Fluxx“ wurde im Jahr 2014 gegründet und bietet Partnerbehörden und –betrieben die Möglichkeit, Notfallbetreuungsleistungen für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf in Anspruch zu nehmen.

Zu den Unterstützungsleistungen zählen neben der eigentlichen Notfallbetreuung für Kinder, die sowohl im Eltern-Kind-Büro der Landtagsverwaltung als auch zuhause erfolgen kann, auch Beratungsleistungen und Fahrdienste. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von „Fluxx“ springen in Notfallsituationen ein, wenn z.B. unvorhersehbar die Betreuung eines Kindes oder eines zu pflegenden Angehörigen durch das familiäre oder soziale Netzwerk entweder gar nicht oder nicht schnell genug sicher gestellt werden kann.

Die Unterstützungsleistungen des Projektes können auch von den Abgeordneten und den Beschäftigten der Fraktionen des Niedersächsischen Landtages genutzt werden.

Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta freut sich: „Nachdem Anfang des Jahres bereits die Kinderkrippe „Landtags Lüttje“ den Betrieb aufgenommen hat, ist die Partnerschaft in diesem Projekt ein weiterer Schritt dazu, die Vereinbarkeit von Beruf bzw. Mandat und Familie zu verbessern. Bei uns sind Kinder willkommen.“


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD

CDU

B90/Die Grünen

FDP

AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz