Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 273/2016 vom 02.03.2016

Vortrag in der Veranstaltungsreihe „PARLAMENTSLEBEN“ mit dem Betriebsratsvorsitzenden der Volkswagen AG Bernd Osterloh

Landtagspräsident Bernd Busemann lädt am Montag, dem 7. März 2016, um 15.30 Uhr zu einem weiteren Vortrag in der Veranstaltungsreihe „PARLAMENTSLEBEN“ in den Interims-Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages (Am Markte 8/Forum gegenüber der Marktkirche) ein. Es spricht Bernd Osterloh, Vorsitzender des Gesamt- und Konzernbetriebsrats und Mitglied des Aufsichtsrates der Volkswagen AG,zu dem Thema „Volkswagen als gesellschaftlicher Akteur“.

Landtagspräsident Busemann: „Seit Jahrzehnten sind Volkswagen und das Land Niedersachsen eng miteinander verbunden. Ich begrüße daher sehr, dass der Betriebsratsvorsitzende der Volkswagen AG Bernd Osterloh, zugleich auch Mitglied des Aufsichtsrates, uns mit seinem Vortrag Einblicke in die Strukturen eines der weltweit größten Autohersteller ermöglicht – gerade auch vor dem Hintergrund der globalen Krise, die der Volkswagenkonzern momentan zu bewältigen hat.“

„Volkswagen muss sich mehr denn je an aktuellen gesellschaftlichen Aufgaben beteiligen – von Flüchtlingshilfe bis Naturschutz. Viele unserer Kolleginnen und Kollegen engagieren sich in dieser Art und Weise. Wir wollen, dass Volkswagen wieder als guter gesellschaftlicher Akteur wahrgenommen wird. Dies war immer eines unserer Markenzeichen. Und dies muss es auch wieder werden. Der Betriebsrat sucht den Dialog mit allen gesellschaftlich relevanten Gruppen – das muss für das Unternehmen im gleichen Maß gelten“, betont Bernd Osterloh.

Biographische Daten Bernd Osterloh

- geb. 12. September 1956 in Braunschweig

- Ausbildung als Industriekaufmann

- 1977 als Arbeiter in der Produktion im Werk Wolfsburg der Volkswagen AG eingestellt

(Informationen zur Gewerkschafts- und Betriebsratsarbeit von Bernd Osterloh finden Sie rückseitig.)

Die Veranstaltung ist öffentlich. Eintritt frei!

Gewerkschafts- und Betriebsratsarbeit von Bernd Osterloh:

1982 Wahl zum Vertrauensmann der IG Metall

1990 – 1998 Leiter der Vertrauenskörperleitung der IG Metall im Werk Wolfsburg

1990 Wahl in den Betriebsrat

seit 1998 Mitglied im Betriebsausschuss, zuständig für die Lackiererei

seit 2000 zuständig für das Projekt 5000 x 5000

seit 2002 Mitglied im Gesamtbetriebsrat

29.04.2004 Wahl zum Stellvertretenden Vorsitzenden des Betriebsrates Werk Wolfs-burg und des Gesamtbetriebsrates der Volkswagen AG

30.04. 2004 Wahl zum Stellvertretenden Vorsitzenden des Konzernbetriebsrates der Volkswagen AG

seit Ende April 2004 Mitglied im Europäischen und im Welt-Konzernbetriebsrat von Volkswagen

05.07.2005 Wahl zum Vorsitzenden des Betriebsrates Werk Wolfsburg

06.07.2005 Wahl zum Vorsitzenden des Gesamtbetriebsrates

03.11.2005 Wahl zum Vorsitzenden des Konzernbetriebsrates

seit 01.01.2005 Mitglied des Aufsichtsrates des Volkswagen Konzerns

seit 01.06.2005 Mitglied des Präsidiums des Aufsichtsrates

seit 04.10.2005 Präsident des Europäischen Konzernbetriebsrates der Volkswagen AG

seit 10.05.2006 Präsident des Weltkonzernbetriebsrats der Volkswagen AG

seit 12/2008 Vorsitzender des SE-Betriebsrats der Porsche Automobil Holding SE

seit 01/2009 Mitglied des Aufsichtsrats der Porsche Automobil Holding SE

seit 04/2011 Mitglied des Aufsichtsrats der Porsche Holding GmbH

seit 01/2015 Mitglied des Aufsichtsrats der SEAT, S. A.

seit 01/2015 Mitglied des Aufsichtsrats der Skoda a.s.

seit 07/2015 Mitglied des Aufsichtsrats der Volkswagen Truck & Bus GmbH


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed