Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 353/2017 vom 09.06.2017

Der Harz kann nicht nur von einer Seite entwickelt werden

Landtagspräsident Busemann würdigt die Gründung des Regionalverbandes Harz vor 25 Jahren

„Die Harzregion in Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Thüringen ist eine ungewöhnlich vielfältige und reiche Kultur- und Naturlandschaft. Sie hat es verdient, dass wir alle Kraft daransetzen, ihr eine Zukunft zu ermöglichen, die sich vor der großen Vergangenheit nicht zu verstecken braucht.“

Mit diesen Worten beschreibt Landtagspräsident Bernd Busemann eine Aufgabe, an der seit seiner Gründung im Jahr 1992 der Regionalverband Harz kräftig mitarbeitet. Als Landschaftsverband für den Landkreis Goslar gehört die länderübergreifende Institution auch zu den Landschaften und Landschaftsverbänden Niedersachsens, deren Würdigung und öffentliche Wahrnehmung dem Landtagspräsidenten seit langem besonders am Herzen liegt. Er freut sich daher besonders, dass sein Besuch beim Jahresempfang des Regionalverbandes am 9. Juni 2017 um 11.00 Uhr im „Glückauf-Saal“ in Clausthal-Zellerfeld mit der Feier des 25. Jahrestages der Gründung dieser für die Harzregion so wichtigen Einrichtung zusammenfällt. Mit Blick auf die Arbeit des Regionalverbandes in drei Ländern erklärt Bernd Busemann: „Der Harz und sein Vorland in allen Himmelsrichtungen ist eine historisch und ökonomisch eng zusammengehörige Region. Sie kann nicht nur von einer Seite her entwickelt werden kann. Alle drei Harzländer haben nur Vorteile davon, wenn sie ihr gemeinsames Gebirge bestmöglich nutzen und entwickeln.“


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD
CDU
B90/Die Grünen
FDP
AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz