Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 336/2017 vom 06.03.2017

Raus aus der Blase – rein in die Debatte: „Jugend debattiert“ im Landtag

Auf Einladung von Landtagspräsident Bernd Busemann und in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Kultusministerium sowie der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung finden am Dienstag, dem 7. März 2017, im Interims-Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages die Landesqualifikation und das Landesfinale des diesjährigen Wettbewerbes „Jugend debattiert“ statt.

Im Rahmen des Projektes „Jugend debattiert“ bieten bundesweit über 1200 Schulen Unterrichtseinheiten an, in denen Schüler ab der 5. Klasse systematisch ihre argumentativen und rhetorischen Fähigkeiten schulen, Recherchemöglichkeiten erlernen und das selbstbewusste Auftreten vor Publikum üben. Ab der 8. Klasse haben Schüler darüber hinaus die Möglichkeit, sich in einem bundesweiten Wettbewerb zu messen. Debattiert wird in zwei Altersklassen und in mehreren Auswahlebenen vom Schul- über den Regional- und Landeswettbewerb bis hin zum Bundeswettbewerb, bei dem jedes Jahr die besten Debattanten aus ganz Deutschland in Berlin aufeinandertreffen.

Im Landtag treten nun die Sieger der niedersächsischen Regionalwettbewerbe in den Wettstreit um den Landessieg und die Teilnahme am Bundeswettbewerb. Die Wettbewerbsteilnehmerinnen und Wettbewerbsteilnehmer der Altersgruppe I (Klasse 8 und 9) werden über die Einführung einer Katzensteuer diskutieren sowie über die Einrichtung von Begabtenklassen oder die Zulassung von Beiträgen politischen Inhaltes beim Eurovision Song Contest. Die Altersgruppe II (Klasse 10 - 12) wird debattieren, ob in Großstädten nur noch Elektroautos als Neuwagen zugelassen können sollen, ob herkömmliche Schulfächer in der Sekundarstufe II durch fächerübergreifenden „Phänomen-Unterricht“ ersetzt werden sollen und ob der Polizei erlaubt werden soll, DNA-Spuren auch zur Bestimmung der äußeren Erscheinung von Straftätern zu nutzen.

Landtagspräsident Busemann betont: „In den sozialen Netzwerke werden Informationen, Anregungen und Angebote gemäß unserer Vorlieben vorgefiltert. Dies birgt die Gefahr, dass wir in eine Blase geraten, in der konkurrierende Meinungen und sachliche Auseinandersetzungen schlicht nicht mehr vorkommen. Debattieren bedeutet, kritisch zu hinterfragen, Stellung zu beziehen, Gründe zu nennen, Einwände vorzutragen und einander zuzuhören. Es kann keine wichtigere Lektion geben, wenn es darum geht, Schülerinnen und Schüler auf die aktive Gestaltung einer demokratischen Gesellschaft vorzubereiten.“


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD
CDU
B90/Die Grünen
FDP
AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz