Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 329/2017 vom 13.02.2017

Einsatz für Frieden, Freiheit, Demokratie und Gerechtigkeit

Landtagspräsident Busemann ehrt Sammlerinnen und Sammler des Volksbundes

Am Freitag, dem 17. Februar 2017, findet um 11.00 Uhr im Interims-Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages die diesjährige Ehrung besonders erfolgreicher Sammlerinnen und Sammler des Landesverbandes Niedersachsen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge statt.

Landtagspräsident Bernd Busemann (Schirmherr des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. in Niedersachsen) sowie der Landesvorsitzende des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Landtagspräsident a.D. Professor Rolf Wernstedt, haben zu der Veranstaltung eingeladen und werden gemeinsam die Ehrung vornehmen.

Zu dieser - zum zehnten Mal im Landesparlament stattfindenden - Veranstaltung sind 80 Personen (davon 20 zu ehrende Sammlerinnen/Sammler aus den vier Bezirksverbänden des Volksbundes) aus den Bereichen Bundeswehr, Reservisten, Feuerwehr, Vereine und Schulen eingeladen. Es sind ehrenamtlich Tätige, die sich im vergangenen Jahr an der Haus- und Straßensammlung des Volksbundes höchst aktiv und besonders erfolgreich beteiligt haben. Die Spenden dienen neben dem Bau und der Pflege von Kriegsgräberstätten insbesondere der Jugend-, Schul- und Bildungsarbeit und somit der Erinnerung und des Gedenkens an die Opfer beider Weltkriege.

Landtagspräsident Busemann: „Die Ehrung der erfolgreichsten Sammlerinnen und Sammler des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. im Niedersächsischen Landtag ist zu einer guten Tradition geworden und mir ein besonderes Herzensanliegen. Die zu ehrenden Sammlerinnen und Sammler zeigen ein großes bürgerschaftliches Engagement. Sie sind ein wichtiger Stützpfeiler in unserer Gesellschaft und übernehmen Vorbildfunktionen.

Die gesammelten Beträge tragen ganz erheblich dazu bei, Kriegsgräberstätten weltweit zu pflegen und internationale Jugendbegegnungen zu fördern. Das ist Friedensarbeit im besten Sinne über Grenzen hinweg.

Das Gedenken an die Opfer der beiden Weltkriege des letzten Jahrhunderts und das unermessliche Leid, welches sie ausgelöst haben, mahnen uns, den Opfern von Kriegen in der heutigen Zeit beizustehen. Hilfe zu leisten, wo wir es können, ist nicht nur eine zentrale außenpolitische Aufgabe. Es ist auch unsere aus christlicher Nächstenliebe erwachsende Pflicht, Schutzsuchenden zur Seite zu stehen, die bei uns Zuflucht suchen.“


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD
CDU
B90/Die Grünen
FDP
AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz