Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 318/2016 vom 16.11.2016

„Berlin ist nicht Weimar“

Vortragsveranstaltung mit der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen im Interims-Plenarsaal (Forum) des Niedersächsischen Landtages

„Berlin ist nicht Weimar. Die Weimarer Republik und ihre politische Kultur“, lautet das Thema eines Vortrags im Rahmen der Veranstaltungsreihe PARLAMENTSLEBEN.

Als Referent konnte Prof. Dr. Dirk Schumann, Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte an der Georg-August-Universität Göttingen, gewonnen werden. Der Vortrag findet statt am Montag, 21. November 2016, um 17.00 Uhr im Interims-Plenarsaal (Am Markte 8/Forum) des Niedersächsischen Landtages. Durch die Veranstaltung wird Landtagsvizepräsident Karl-Heinz Klare führen, der den einladenden Landtagspräsidenten Bernd Busemann vertritt.

Zum Vortrag

Professor Schumann wird in seinem Vortrag in Teilen eine Neubewertung der Weimarer Republik vornehmen. Über Jahrzehnte habe die Meinung geherrscht, sie sei von Anfang an zum Scheitern verurteilt gewesen. Inzwischen sehe die Geschichtswissenschaft die Republik von 1919 differenzierter: Sie habe durchaus große Erfolgschancen gehabt. Der Vortrag vergleicht die aktuelle Entwicklung der „Berliner Republik“ mit den vielzitierten „Weimarer Verhältnissen“. Professor Schumann stellt grundlegende Fragen: Sind sich Berlin und Weimar doch ähnlicher, als man bisher geglaubt hat? Oder liegen uns die Probleme, mit denen die Weimarer Republik zu kämpfen hatte, doch sehr fern? Und vor allem: Was können wir aus den Erfahrungen von Weimar lernen?

Zur Vita Prof. Dr. Schumann

Schumann, Dirk, Dr. phil., Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Georg-August-Universität Göttingen seit 2008. Nach Promotion in München (1990) und Habilitation in Bielefeld (1999) DAAD Visiting Professor an der Emory University, Atlanta, Stellvertretender Direktor des Deutschen Historischen Instituts in Washington, D.C. und Professor of History an der Jacobs University, Bremen. Buchveröffentlichungen u.a.: Politische Gewalt in der Weimarer Republik: Kampf um die Straße und Furcht vor dem Bürgerkrieg (2001); Eberhard Kolb/Dirk Schumann, Die Weimarer Republik (2013); Cornelia Rauh/Arnd Reitemeier/Dirk Schumann (Hrsg.), Kriegsbeginn in Norddeutschland. Zur Herausbildung einer „Kriegskultur“ 1914/15 in transnationaler Perspektive (2015); Cornelia Rauh/Dirk Schumann (Hrsg.), Ausnahmezustände. Entgrenzungen und Regulierungen in Europa während des Kalten Krieges (2015).

Die Veranstaltung ist öffentlich. Eintritt frei!


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD

CDU

B90/Die Grünen

FDP

AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz