Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 281/2016 vom 15.03.2016

Landtagspräsident Busemann empfängt den Botschafter der Republik Ungarn

„Es wäre schade, wenn die traditionell engen und guten Beziehungen zwischen Deutschland und Ungarn Schaden nehmen würden.“ In diese Worte fasste Landtagspräsident Bernd Busemann die Ergebnisse seines Gesprächs mit dem Botschafter der Republik Ungarn, S. E. Herrn Dr. Peter Györkös. Es war der erste Besuch des Diplomaten in Niedersachsen. Daher nutzten beide Gesprächspartner die Gelegenheit, sich über Möglichkeiten eines noch intensiveren wirtschaftlichen Zusammenwirkens beider Länder auszutauschen. Verbindungen bestehen zum Beispiel durch ein Motorenwerk des Volkswagen-Konzerns und eine Produktionsstätte der Continental. Daneben wurde die aktuelle politische Entwicklung in der Flüchtlingskrise erörtert. Botschafter Györkös legte die Position seiner Regierung dar. Er betonte die große Bedeutung, die sie Deutschland als wichtigstem Stabilitätsanker der Europäischen Union beimesse.

Foto im Bildarchiv Pressefotos


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD

CDU

B90/Die Grünen

FDP

AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz