Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 271/2016 vom 24.02.2016

Verabschiedung der Soldatinnen und Soldaten der 1. Panzerdivision in die Auslandseinsätze

Festakt im Niedersächsischen Landtag

Anlässlich der Verabschiedung der Soldatinnen und Soldaten der 1. Panzerdivision in die Auslandseinsätze findet am Donnerstag, dem 3. März 2016, um 13.00 Uhr im Interims-Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages ein Festakt statt.

Nach der Begrüßung der Soldatinnen und Soldaten sowie der weiteren Gäste und der Rede von Landtagspräsident Bernd Busemann wird der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil eine Rede halten. Im Anschluss daran wird der Kommandeur der 1. Panzerdivision, Generalmajor Johann Langenegger, sprechen.

Das musikalische Rahmenprogramm wird gestaltet durch das Kammerensemble des Marinemusikkorps Kiel.

Rund 4.800 Einsatzdienstposten werden in diesem Jahr durch Personal der 1. Panzerdivision besetzt.

Die 1. Panzerdivision ist ab dem 1. März 2016 Leitdivision für die Einsätze des Heeres für

  • das 5. - 7. Einsatzkontingent Resolute Support in Afghanistan,
  • das 43. - 45. Einsatzkontingent Kosovo Force (KFOR),
  • die Folge-Einsatzkontingente nachfolgend aufgeführter Trainingsmissionen:

Europäische Trainingsmission EUTM Mali (MLI) und EUTM Somalia (SOM I und II/2016),

die Ausbildungsunterstützung Nord-IRAK und das Folge-Kontingent MINUSMA (Multidimensionale Integrierte Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali) im Norden von Mali.

Die Verlegung der ersten Kräfte der 1. Panzerdivision in die verschiedenen Einsatzgebiete ist bereits erfolgt. Die Kontingente werden dann in der Regel für die Dauer von jeweils vier Monaten im Ausland stationiert sein. Das letzte Einsatzkontingent wird voraussichtlich im Februar 2017 nach Deutschland zurückkehren.

Erstmalig vertreten sein wird eine Abordnung der 43. (Niederländischen) Mechanisierten Brigade aus Havelte. Mit der Unterzeichnung des „Technical Arrangements“ durch die Verteidigungsministerinnen der Niederlande und Deutschlands in Amsterdam am 4. Februar 2016 ist der Prozess der Integration der Brigade in die 1. Panzerdivision offiziell begonnen worden.

Landtagspräsident Busemann: „Zum siebenten Mal verabschiedet der Landtag Angehörige der 1. Panzerdivision in Form eines Festaktes im Plenarsaal. Somit ist es zu einer guten Tradition geworden, die Soldatinnen und Soldaten in die Auslandseinsätze im Haus des Souveräns zu verabschieden. Es ist ein Akt von hoher symbolischer Bedeutung und ein Zeichen der Wertschätzung der Arbeit der 1. Panzerdivision. Gleichzeitig wünschen wir auf diese Weise den Soldatinnen und Soldaten für ihre bevorstehenden Aufgaben in den Einsatzgebieten alles erdenklich Gute, und vor allem, dass sie gesund und unversehrt zurückkehren.“


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD

CDU

B90/Die Grünen

FDP

AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz