Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 245/2015 vom 04.11.2015

Vortrag in der Veranstaltungsreihe „PARLAMENTSLEBEN“ mit Botschafter Wolfgang Ischinger

Landtagspräsident Busemann lädt am Dienstag, dem 10. November 2015, um 16.30 Uhr zu einem weiteren Vortrag in der Veranstaltungsreihe „PARLAMENTSLEBEN“ in den Interims-Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages (Am Markte 8/Forum gegenüber der Marktkirche) ein. Es spricht der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Botschafter Wolfgang Ischinger,zu dem Thema „Die Krisen in Syrien und in der Ukraine: Gibt es eine europäische Strategie?“.

Die wachsende Instabilität in Europas östlicher und südlicher Nachbarschaft greift zunehmend auch auf den europäischen Kontinent über. Die anhaltenden Flüchtlingsströme stellen die Aufnahmeländer vor erhebliche Herausforderungen - und die Europäische Union auf die Probe. Gleichzeitig gefährdet Russlands Politik in Osteuropa die regionale Stabilität und bringt die Sicherheitsarchitektur des gesamten Kontinents ins Wanken. Heute ist es wichtiger denn je, dass Europa gemeinsam mit einer Stimme spricht und sich mit vereinten Kräften den Herausforderungen an seinen Grenzen stellt. In seinem Vortrag diskutiert Botschafter Wolfgang Ischinger mögliche Antworten auf die Krisen in Syrien und der Ukraine und skizziert Elemente einer europäischen Strategie.

Vita von Botschafter Wolfgang Ischinger

Wolfgang Ischinger ist Botschafter und Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz. Seit 2015 lehrt er als Senior Professor for Security Policy and Diplomatic Practice an der Hertie School of Governance in Berlin.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften und des Völkerrechts war er zunächst im Kabinett des UN-Generalsekretärs tätig, bevor er 1975 in den Auswärtigen Dienst eintrat.

Er war unter anderem in den Botschaften in Washington, D.C., und Paris tätig und fungierte von 1982 bis 1990 als enger Mitarbeiter des damaligen Bundesaußenministers Genscher. 1993 bis 1998 war er Leiter des Planungsstabs und dann Politischer Direktor, von 1998 bis 2001 Staatssekretär des Auswärtigen Amts. Von 2001 bis 2006 war Wolfgang Ischinger Botschafter in den USA, von 2006 bis 2008 im Vereinten Königreich. 2008 übernahm er den Vorsitz der Münchner Sicherheitskonferenz. Von 2008 bis 2015 war er Generalbevollmächtigter der Allianz SE , München.

Botschafter Ischinger vertrat 2007 die EU in den Troika-Verhandlungen über Kosovo und 2014 die OSZE bei den Bemühungen um nationalen Dialog in der Ukraine. Zur Zeit ist er Vorsitzender des von der OSZE eingesetzten „Panel of Eminent Persons“ zur Stärkung der europäischen Sicherheitsarchitektur.

Er ist unter anderem Mitglied des Aufsichtsrats der Allianz Deutschland AG sowie des European Advisory Council von Investcorp, London/New York. Außerdem ist er Mitglied im Präsidium der DGAP und im Vorstand der Atlantik-Brücke sowie Mitglied der Kuratorien von SWP/Berlin, SIPRI/Stockholm, AICGS/Washington, der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS), des Center for European Reform/London, der American Academy Berlin und des Atlantic Council of the US. 2008 erhielt er die Leo-Baeck-Medaille, 2009 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Das musikalische Rahmenprogramm wird vom Lennart-Schmidt-Ensemble gestaltet.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Eintritt frei!

Zum Bildarchiv...


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD

CDU

B90/Die Grünen

FDP

AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz