Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 231/2015 vom 10.09.2015

Landtagspräsident Busemann spricht bei der Gedenkfeier der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V.

Am Samstag, dem 12. September 2015, um 14.00 Uhr findet in der St. Norbert-Kirche im Grenzdurchgangslager Friedland die traditionelle Gedenkveranstaltung der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland statt.

Die 1950 gegründete Landsmannschaft vertritt die Interessen der Deutschen, die innerhalb der Länder der ehemaligen Sowjetunion vertrieben wurden und nach dem Zweiten Weltkrieg im Verlaufe einiger Jahrzehnte als Russlanddeutsche nach Deutschland übergesiedelt sind.

Etwa 200 bis 250 Menschen aus Niedersachsen werden an dieser Veranstaltung unter dem Motto „Erinnerung bewahren – neue Heimat mitgestalten: 250 Jahre russlanddeutsche Geschichte“ teilnehmen.

Landtagspräsident Bernd Busemann wird dort sprechen, um damit seine Verbundenheit mit den Spätaussiedlern und ihren Familien zum Ausdruck zu bringen.

„Ich bin überzeugt, dass Deutschland und Niedersachsen in der Lage sind, auch eine sehr große Zahl von Flüchtlingen und Vertriebenen aus den Krisengebieten solidarisch aufzunehmen und erfolgreich zu integrieren. Wie das geht, haben die Deutschen aus Russland vorgemacht. Dafür danke ich ihnen und empfehle, sich ihr Beispiel in der aktuellen Situation zum Vorbild zu nehmen“, so Busemann.


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD

CDU

B90/Die Grünen

FDP

AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz