Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 194/2015 vom 27.02.2015

Landtagspräsident zu Besuch im Kloster Bursfelde

Bernd Busemann beeindruckt vom Geist des Ortes

„Schon bei der Ankunft im Kloster spürt man den besonderen Geist der hier herrscht. Nicht ohne Grund haben die Benediktiner diesen Ort ausgewählt, der auch heute noch zur geistlichen Einkehr einlädt.“

Auf Einladung des Abtes von Bursfelde, Prof. Dr. theol. Joachim Ringleben, besuchte Landtagspräsident Bernd Busemann das evangelische Kloster an der Südspitze Niedersachsens. Es wurde 1093 von Graf Heinrich von Northeim gegründet, der es als Hauskloster für seine Familie vorgesehen hatte. Die Grafschaft Northeim fiel bald darauf an die Welfen und wurde so zu einer Keimzelle für das spätere Land Hannover, den größten Vorgängerstaat Niedersachsens.

Abt Ringleben führte den Präsidenten durch die romanische Doppelkirche des Klosters, in der das Mittelalter bis heute lebendig geblieben ist. Er erläuterte die besondere Situation Bursfeldes als „Hauskloster“ der Georg-August-Universität zu Göttingen. Anschließend zeigte Pastor Klaus Dettke das Tagungshaus der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers. Hier suchen und finden Menschen aus verschiedensten Berufen Ruhe und Einkehr.

Bernd Busemann: „Orte wie das Kloster Bursfelde sind gerade in unserer Zeit wichtig. Hier können sich Christen wie Nichtchristen von den Belastungen des Alltags erholen und neue Kraft tanken. Es gehört zu den bewahrenswerten Traditionen in Niedersachsen, dass Kirche, Klosterkammer und Universität diesen Ort wie schon seit Jahrhunderten Hand in Hand bewahren!“


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD

CDU

B90/Die Grünen

FDP

AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz