Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 133/2014 vom 23.05.2014

„Die vergessenen Flüchtlinge Südosteuropas“

Ausstellung im Niedersächsischen Landtag

Landtagspräsident Bernd Busemann wird am Dienstag, dem 3. Juni 2014, um 16.30 Uhr im Niedersächsischen Landtag die Ausstellung „Die vergessenen Flüchtlinge Südosteuropas“ eröffnen. Anschließend wird Klaus-Jürgen Hedrich, Parlamentarischer Staatssekretär/MdB a.D., Vorstand von Help, die Besonderheiten der Ausstellung erläutern. Im Anschluss daran wird die Fotografin Judith Büthe ihre persönlichen Eindrücke aus Montenegro schildern.

Träger der Ausstellung ist die Organisation Help – Hilfe zur Selbsthilfe e.V.

Die Fotoausstellung beleuchtet die Lebensumstände der Roma im Flüchtlingslager Konik am Rande der montenegrinischen Hauptstadt Podgorica. Die Fotografen Judith Büthe, Pavle Calasan und Tim Freccia haben Momentaufnahmen aus dem Leben der Flüchtlinge festgehalten. Diese Fotos werden in der Ausstellung gezeigt. Ergänzt werden sie durch Filmsequenzen von Carsten Deinert.

Die meisten Roma-Familien in Konik wurden durch den Kosovo-Krieg aus ihrer Heimat nach Montenegro vertrieben und leben dort noch heute. Ihr Alltag ist geprägt durch Armut und soziale Ausgrenzung. Help – Hilfe zur Selbsthilfe ist seit 1999 in Montenegro tätig und setzt sich mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union und der Deutschen Botschaft für die gesellschaftliche Integration der Flüchtlingsfamilien ein. Help geht dabei neue Wege und bietet den Kindern und Jugendlichen von Konik in Tanzworkshops Abwechslung vom tristen Alltag im Camp. Bei Hip-Hop und Breakdance vermitteln Help-Mitarbeiter soziale Werte, Selbstbewusstsein und Lebensfreude.

Die Ausstellung leistet einen Beitrag zur „Decade of Roma Inclusion 2005-2015“.

Die Organisation Help – Hilfe zur Selbsthilfe wurde 1981 von Parlamentariern aller im Deutschen Bundestag vertretenen Fraktionen gegründet. Seitdem leistet Help weltweit schnelle und unbürokratische Hilfe, unabhängig von Herkunft, Religion, oder Weltanschauung. Schwerpunkte der Projektarbeit sind die Not- und Katastrophenhilfe, ebenso wie langfristig angelegte Entwicklungshilfe- und Wiederaufbauprojekte. Help trägt das DZI-Spendensiegel und ist Mitglied der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Die Ausstellung, die in der unteren Wandelhalle des Landtages gezeigt wird, ist vom 4. bis 24. Juni 2014 (montags bis freitags) jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr der Öffentlichkeit zugänglich.

Weitere Informationen zur Ausstellung: Marion Michels, Tel.: 0228-9 15 29 13, Mobil: 0173-2 79 04 38, E-Mail: michels@help-ev.de, www.help-ev.de


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD
CDU
B90/Die Grünen
FDP
AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz