Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 83/2013 vom 14.11.2013

Im Dialog über Verbraucherschutz in Europa

Europäisches Jugendforum am 22. November 2013 im Niedersächsischen Landtag

Auf besondere Einladung von Landtagspräsident Bernd Busemann und in Zusammenarbeit mit dem Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland diskutieren am Freitag, 22. November 2013, ab 9.30 Uhr im Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages 130 Schülerinnen und Schüler niedersächsischer Schulen mit Europa- und Landtagsabgeordneten im Rahmen des Europäischen Jugendforums über Rechte und Verantwortung der Verbraucherinnen und Verbraucher in der Europäischen Union.

Das Europäische Jugendforum ist Teil einer deutschlandweiten Veranstaltungsreihe, die vom Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland in Kooperation mit den Landesparlamenten realisiert wird.

Schülerinnen und Schüler folgender Schulen nehmen an dieser gemeinsamen Veranstaltung des Niedersächsischen Landtages und des Europäischen Parlaments teil: Gymnasium Käthe-Kollwitz-Schule (Hannover), Gymnasium Ernestinum (Celle), Gymnasium Hankensbüttel, BBS Rinteln, Berufsbildungszentrum Ulderup (Sulingen).

„Mit dem Jugendforum“ - so der Leiter des Informationsbüros des Europäischen Parlaments, Frank Piplat – „bieten wir Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, sich intensiv mit diesem höchst aktuellen Problemfeld auseinanderzusetzen und mit Abgeordneten beider Parlamente über Fragen der Lebensmittelsicherheit, der Datensicherheit und des Umweltschutzes zu diskutieren. Unser Ziel ist es, Jugendlichen zu vermitteln, dass die drängenden Probleme unserer Zeit Lösungen auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene erfordern.“

Landtagspräsident Busemann: „Fragen des Verbraucherschutzes und der Sicherheit von Lebensmitteln und Daten betreffen jeden einzelnen von uns direkt. Hier handelt es sich um Themenfelder höchster Aktualität, der sich Politik und Gesellschaft intensiv und grenzüberschreitend widmen müssen. Sehr gerne habe ich deshalb das Angebot des Informationsbüros des Europäischen Parlaments aufgegriffen, zu diesem sehr aktuellen Thema ein Jugendforum hier im Niedersächsischen Landtag zu veranstalten und Schülerinnen und Schüler niedersächsischer Schulen so die Gelegenheit zu geben, mit Abgeordneten beider Parlamente hierüber in einen Dialog zu treten. Dabei werden die Jugendlichen auch erfahren, wie parlamentarische Entscheidungsprozesse sowohl im Landtag als auch im Europäischen Parlament stattfinden.“

Ablauf der Veranstaltung

Europäisches Jugendforum am 22. November 2013 im Niedersächsischen Landtag

Alles geregelt in Europa? - Wir als Verbraucher im europäischen Binnenmarkt

09.30 Uhr:
Begrüßung durch Landtagspräsident Busemann und durch den Leiter des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland, Frank Piplat

10.00 Uhr:
Arbeitsgruppen zu den drei Themenfeldern der Verbraucherpolitik

11.30 Uhr:
Kurze Pause

11.45 Uhr:
Europadebatte mit Abstimmungen im Plenum

13.15 Uhr:
Mittagspause

14.00 Uhr:
Schülerinnen und Schüler im Dialog mit Mitgliedern des Europäischen Parlaments und des Niedersächsischen Landtages

15.30 Uhr:
Gruppenfoto, Abschlussrunde

ca. 16.00 Uhr:
Ende der Veranstaltung



Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD

CDU

B90/Die Grünen

FDP

AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz