Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 69/2009 vom 04.09.2009

Schüler fragen Spitzenkandidaten der Bundestagswahl

250 Schülerinnen und Schüler debattieren im Niedersächsischen Landtag

Auf Einladung von Landtagspräsident Hermann Dinkla findet am Donnerstag, 10. September 2009, 9.00 Uhr, im Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages im Rahmen des Projekts „Juniorwahl“ eine Debattenveranstaltung mit den Spitzenkandidaten aus Niedersachsen der fünf im Niedersächsischen Landtag vertretenen Fraktionen zur Bundestagswahl statt.

Im Rahmen dieser zusammen mit dem Kultusministerium und Kumulus e.V. durchgeführten - und bundesweit einzigen Veranstaltung dieser Art - stellen sich Bundesministerin Dr. Ursula von der Leyen (CDU), Edelgard Bulmahn (SPD), Carl-Ludwig Thiele (FDP), Brigitte Pothmer (Bündnis 90/Die Grünen) sowie Dr. Diether Dehm (DIE LINKE) den Fragen von Landessiegern von
"Jugend debattiert“ zu folgenden aktuellen politischen Themen:

  • Bundesministerin Ursula von der Leyen (CDU) - Sollen Unternehmen Eltern mehr unterstützen, damit sie mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen können?
  • Edelgard Bulmahn (SPD) - Soll es in Niedersachsen mehr Gesamtschulen geben?
  • Carl-Ludwig Thiele (FDP) - Sollen in Deutschland die Steuern gesenkt werden?
  • Brigitte Pothmer (Bündnis 90/Die Grünen) - Soll Bildungspolitik Bundesangelegenheit werden?
  • Dr. Diether Dehm (DIE LINKE) - Soll die Deutsche Bank und der bisher private Finanz-Spekulationssektor vergesellschaftet werden?
An der Debattenveranstaltung, die von Andreas Kuhlage (N-Joy-Radio, NDR) moderiert wird, nehmen ca. 250 Schülerinnen und Schüler folgender Schulen teil:

  • Viktoria-Luise-Gymnasium Hameln, Realschule Wathlingen, BBS Metall/Elektro Hannover
  • Studienseminar Hannover - LBS, Realschule Wedemark, Otto-Hahn-Gymnasium Göttingen
  • Liebfrauenschule Oldenburg, Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasium Celle, Otto-Hahn-Gymnasium Springe sowie die Leibnizschule Hannover.
Das Projekt "Juniorwahl“ hat sich zum Ziel gesetzt, Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen mit Parlamentswahlen und deren Bedeutung für unsere Demokratie und Gesellschaft vertraut zu machen. Insgesamt nehmen mehr als 140 niedersächsische Schulen aller Schulformen mit ca. 25.000 Schülerinnen und Schülern an diesem wichtigen Projekt der politischen Bildung teil.

Landtagspräsident Dinkla:„Das Projekt Juniorwahl mit der Debattenveranstaltung im Niedersächsischen Landtag am 10. September ist ein ganz wichtiges Projekt unserer Öffentlichkeitsarbeit. Mit der Veranstaltung wollen wir das Interesse insbesondere junger Menschen für das Thema Wahlen und ihre Bedeutung für unsere Demokratie deutlich machen. Ich danke der Frau Kultusministerin für ihre Unterstützung dieses ganz außergewöhnlichen Projekts ebenso wie den Vertretern von Kumulus e.V., die die Juniorwahlen organisatorisch betreuen“.

Ablauf der Veranstaltung:

9.00 Uhr - 9.10 Uhr
Begrüßungsworte:
Begrüßung Hermann Dinkla, Präsident des Niedersächsischen Landtages
Begrüßung Ansgar Kemmann, Gemeinnützige Hertie-Stiftung

9.10 Uhr - 9.15 Uhr
Vorstellung der Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten sowie der „Jugend debattiert“-Schülerinnen und Schüler

Spitzenkandidat/inn/en:

Ursula von der Leyen, CDU
Edelgard Bulmahn, SPD
Carl-Ludwig Thiele, FDP
Brigitte Pothmer, Bündnis 90/Die Grünen
Dr. Diether Dehm, DIE LINKE

„Jugend debattiert“ - Landesssiege

Jürgen Meyer, Gymnasium Osterholz-Scharmbeck
Sarah Müller, Liebfrauenschule Oldenburg
Ev-Christin Heide, Kaiserin-Auguste-Victoria-Gymnasium, Celle
Nicolas Ullrich, Gymnasium Ritterhude
Laura Sue, Otto-Hahn-Gymnasium Göttingen

Einführung und Erklärung der Regeln: Andreas Kuhlage, N-JOY-Moderator, NDR

9.15 Uhr - 11.45 Uhr
Je ca. zwölfminütige Debatten mit vorheriger Vorstellung der Spitzenkandiidaten und Schülerinnen und Schüler und direkt anschließenden Fragen des Schülerpublikums

Debattenthemen:
Sollen Unternehmen Eltern mehr unterstützen, damit sie mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen können?
Position pro: Ministerin Ursula v. d. Leyen, CDU
Position contra: Sarah Müller, Liebfrauenschule Oldenburg

Soll es in Niedersachsen mehr Gesamtschulen geben?
Position pro: Edelgard Bulmahn, SPD
Position contra: Laura Sue, Otto-Hahn-Gymnasium Göttingen

Sollen in Deutschland die Steuern gesenkt werden?
Position pro: Carl-Ludwig Thiel, FDP
Position contra: Jürgen Meyer, Gymnasium Osterholz-Scharmbeck

Soll  Bildungspolitik Bundesangelegenheit werden?
Position pro: Brigitte Pothmer, Bündnis 90/Die Grünen
Position contra: Ev-Christin Heide, Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasium Celle

Soll die Deutsche Bank und der bisher private Finanz-Spekulationssektor vergesellschaftet werden?
Position pro: Dr. Diether Dehm DIE LINKE
Position contra: Nicolas Ullrich, Gymnasium Ritterhude

11.45 Uhr 
Schlusswort von Frau Kultusministerin Elisabeth Heister-Neumann

12.00 Uhr - 13.00 Uhr
Empfang in der unteren Wandelhalle des Niedersächsischen Landtages

Moderation: Andreas Kuhlage, N-JOY-Moderator, NDR

Musik: Big-Band des Viktoria-Luise-Gymnasiums Hameln


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD

CDU

B90/Die Grünen

FDP

AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz