Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 128/2010 vom 24.09.2010

Der richtige Standpunkt: Gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Ausstellung im Niedersächsischen Landtag

Landtagsvizepräsidentin Astrid Vockert eröffnet am Montag, dem 4. Oktober 2010, um 16.30 Uhr im Niedersächsischen Landtag die vom Verbund der niedersächsischen Frauen- und Mädchenberatungsstellen gegen Gewalt konzipierte Ausstellung „Der richtige Standpunkt: Gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“.

Im Rahmen der Eröffnung wird Claudia Fischer, Journalistin, Dart Center Deutschland für Trauma und Journalismus, einen Vortrag zu dem Thema halten: „Wie den Opfern eine Stimme geben? Für eine sensible Berichterstattung über sexuelle Gewalt.“ Barbara David, Geschäftsführerin der Fachberatungsstelle Violetta und Vertreterin des Verbundes der niedersächsischen Frauen- und Mädchenberatungsstellen, wird die Arbeit des Verbundes vorstellen sowie etwas zum Hintergrund und zur Zielsetzung der Ausstellung erläutern.

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von der Cellistin Michaela von Pilsach.

Die Weltgesundheitsorganisation bezeichnet Gewalt gegen Mädchen und Frauen als eines der größten Gesundheitsrisiken weltweit.

Nach einer repräsentativen Untersuchung gehört sexualisierte Gewalt für viele Mädchen zum Lebensalltag. Es ist davon auszugehen, dass etwa jedes vierte bis fünfte Mädchen mindestens einmal vor ihrem 18. Lebensjahr eine sexuelle Gewalterfahrung hat machen müssen.

Laut einer aktuellen, vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Auftrag gegebenen Studie, hat jede vierte Frau im Alter von 16 bis 85 Jahren im Verlauf ihres Lebens mindestens einmal körperliche und/oder sexuelle Übergriffe durch einen Beziehungspartner erlebt.

Gewalt gegen Frauen ist kein Problem sozialer Brennpunkte, sondern findet in allen gesellschaftlichen Schichten statt.

Diese Ausstellung soll einen Beitrag dazu leisten, eine breite Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren und Zivilcourage zu fördern. Die Ausstellung stellt die Arbeit der Beratungsstellen sowie Hilfsangebote in Niedersachsen dar. Zudem werden Kurzfilme gezeigt, in denen Mädchen und Jungen erklären, wie häusliche Gewalt ihr Leben belastet. Ferner möchten drei Mädchen anderen von sexuellem Missbrauch Betroffenen Mut machen, indem sie ihre positiven Erfahrungen mit Therapie und ihr persönliches Wachstum aufzeigen.

Die Ausstellung, die in der unteren Wandelhalle des Landtages gezeigt wird, ist vom  11. bis 25. Oktober 2010 (montags bis freitags) von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.


Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed

Pressemeldungen der Fraktionen

SPD
CDU
B90/Die Grünen
FDP
AfD

Landespressekonferenz Niedersachsen (LPK)

Logo der Landespressekonferenz