Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Veranstaltung am 21. Februar 2017

Jüdisches Leben in Deutschland heute


Vortrag mit

Dr. Josef Schuster,
Präsident des Zentralrates der Juden
in Deutschland K.d.ö.R.


am 21. Februar 2017, um 17.00 Uhr im Interims-Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages.

Niederschrift der Veranstaltung

Niederschrift 21.02.2017 (PDF, 127 KB) Readspeaker docReader Symbol

Zum Vortrag

Dr. Josef Schuster hat in seinem Vortrag die positive Entwicklung jüdischen Lebens in Deutschland herausgestellt, die nach der Shoa kaum vorstellbar war. Der Vortrag machte zugleich deutlich, dass die jüdische Gemeinschaft weiter mit Herausforderungen konfrontiert ist: Die Zahl antisemitischer Straftaten ist zuletzt gestiegen, etwa 20 Prozent der deutschen Bevölkerung haben Ressentiments gegen Juden, rechtspopulistische und rechtsextreme Parteien sowie islamistische Bewegungen befinden sich im Aufwind.

Zur Person

Dr. Josef Schuster ist seit 2014 Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland. Er wurde 1954 in Haifa/Israel geboren. 1956 kehrte er mit seinen Eltern nach Deutschland zurück. Er studierte in Würzburg Medizin und ließ sich 1988 als Internist mit einer eigenen Praxis in Würzburg nieder. Josef Schuster ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.


Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

Veranstaltungsreihe

Logo "Parlamentsleben"