Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Veranstaltung am 09. März 2017

Staatsverschuldung: Ursachen, Folgen, Lösungen

Veranstaltung mit

dem Bund der Steuerzahler Deutschland
sowie Niedersachsen und Bremen e. V.


am 09. März 2017, 17.00 Uhr, im Interims-Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages, Am Markte 8/9 (Forum gegenüber der Marktkirche), Hannover.

________________________________________________________

Impulsvorträge

Reiner Holznagel,
Präsident des Bundes der Steuerzahler Deutschland e.V.

Bernhard Zentgraf,
Vorsitzender des Bundes der Steuerzahler Niedersachsen und Bremen e.V.

Statement

Finanzminister Peter-Jürgen Schneider

Aussprache

Moderation: Bernd Busemann,
Präsident des Niedersächsischen Landtages

Niederschrift der Veranstaltung

Dokument 09.03.2017 (PDF, 156 KB) Readspeaker docReader Symbol

________________________________________________________


Zum Vortrag

„Eine zu hohe Staatsverschuldung ist eine Gefahr für die Demokratie“, warnt der Präsident des Bundes der Steuerzahler Deutschland e. V. Reiner Holznagel. Die aktuellen Meldungen zu Überschüssen im Staatshaushalt dürften nicht darüber hinwegtäuschen, dass Deutschland mit mehr als 2.000 Milliarden Euro verschuldet und der Schuldendienst der drittgrößte Haushaltsposten sei. Auch Bernhard Zentgraf, Vorsitzender des Bundes der Steuerzahler Niedersachsen und Bremen e.V., sieht in der „Schwarzen Null“ des Landeshaushalts keinen Grund zur Entwarnung. Er fordert: „Jetzt gehört auch in Niedersachsen die Nettotilgung von Schulden auf die politische Agenda!“

Ihre Sicht der Dinge erläuterten beide während der Veranstaltung am
9. März 2017 im Interims-Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages.



Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

Veranstaltungsreihe

Logo "Parlamentsleben"