Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Leitungsgremien: Ältestenrat

Zur Unterstützung der Präsidentin oder des Präsidenten des Landtages in parlamentarischen Angelegenheiten bildet der Landtag nach Artikel 20 Absatz 3 der Niedersächsischen Verfassung einen Ältestenrat.

Die Aufgaben des Ältestenrats ergeben sich aus der Geschäftsordnung des Landtages: Der Ältestenrat unterstützt die Präsidentin oder den Präsidenten in parlamentarischen Angelegenheiten, berät insbesondere über den Terminplan und die Tagesordnung der Sitzungen des Landtages, beschließt über die Sitzordnung im Plenarsaal und nimmt die Aufgaben des Geschäftsordnungsausschusses wahr.

Den Vorsitz im Ältestenrat führt die Präsidentin oder der Präsident des Landtages. Sie oder er gehört dem Ältestenrat - ebenso wie die Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten - mit beratender Stimme an.

Ihre Sitze im Ältestenrat besetzt jede Fraktion - ungeachtet des irreführenden Namens - nicht mit den ältesten, sondern mit ihren besten und erfahrensten Mitgliedern. Denn diese sind praktisch die "Chefunterhändler" der Fraktion und haben dafür zu sorgen, dass deren Interessen im Parlamentsalltag hinreichend Berücksichtigung finden. Entsprechend sitzt der Ältestenrat oft "zwischen sämtlichen Stühlen". Damit er seine Aufgaben zur Zufriedenheit aller lösen kann, ist besonders viel Fingerspitzengefühl und politischer Sachverstand erforderlich.


Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen