Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Das Ross soll seine Geschichte bewahren

August/September 2015: Das Niedersachsen-Ross aus dem alten Plenarsaal, ein Kunstwerk des Bildhauers Professor Kurt Schwerdtfeger, wurde im Dezember 2014 zu einem Restaurierungsbetrieb gebracht. Dort im Landkreis Gifhorn in der Gemeinde Grassel arbeiteten drei erfahrene Restauratoren behutsam daran, das Niedersachsen-Ross instandzusetzen. Das war eine anspruchsvolle Aufgabe, denn die Arbeiten sollten so durchgeführt werden, dass die Geschichte des Kunstwerks bewahrt wird.

Nach Fertigstellung der Arbeiten kehrte das Ross am 5. August 2015 in den Landtag zurück; hier in den Eingangsbereich des Interims-Plenarsaals im Forum (ehemaliges Georg-von-Coelln-Haus). Nach erfolgter Anbringung des Niedersachsen-Rosses an der Wand im Forum hatte Landtagspräsident Busemann am 2. September 2015 des Relief enthüllt. Wegen des Gewichts des Reliefs von 1,5 Tonnen erforderte dies zuvor schwierige bauliche Maßnahmen.

zurück

Bildergalerie zur Rückkehr des Niedersachsen-Rosses


Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

Übersichtspläne

Bildrechte: Blocher Partners
Hauptgeschoss
PDF, 3 MB

Obergeschoss
PDF, 976 KB