Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Landtags-Wahlen


In Niedersachsen gibt es eine Demokratie.

In einer Demokratie bestimmen die Bürger.

Die Bürger entscheiden,

welche Politiker in den Landtag kommen.

Die Politiker nennt man dann: Abgeordnete.

Die Abgeordneten im Landtag treffen

wichtige Entscheidungen.

Die Entscheidungen sind für alle Menschen

in Niedersachsen wichtig.


Im Niedersächsischen Landtag arbeiten mindestens 135 Abgeordnete.

Man sagt auch: Der Landtag hat 135 Sitze.

Es können aber auch mehr Abgeordnete im Landtag arbeiten.

Zur Zeit arbeiten 137 Abgeordnete im Landtag.


Alle 5 Jahre gibt es eine Landtags-Wahl.

Das letzte Mal am 15. Oktober 2017.



Wer darf wählen?

Alle Bürger dürfen wählen, wenn sie
  • mindestens 18 Jahre alt sind

  • und in Niedersachsen wohnen.


Bei der Wahl gibt man seine Stimme ab.

Jeder hat 2 Stimmen:

  • Eine Wahl-Kreis-Stimme für eine Person

  • und eine Landes-Stimme für eine Partei.


Nach der Wahl wird gezählt,

wie viele Stimmen die Parteien bekommen haben.

Je mehr Stimmen eine Partei hat,

umso mehr Abgeordnete hat die Partei dann im Landtag.

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

Hinweis


Übersicht Leichte Sprache:

Was finde ich hier?


Hier geht es zur

Alltagssprache