Buchstabe A

Abgeordnete
So nennt man Politikerinnen und Politiker, die vom Volk bei Wahlen in ein Parlament gewählt – also abgeordnet – worden sind. Dort vertreten sie dann für eine bestimmte Zeit die Interessen der Bevölkerung und beschließen Gesetze. Deshalb nennt man Abgeordnete auch „Volksvertreter“. Auch die niedersächsischen Landtagsabgeordneten treffen stellvertretend für alle Niedersachsen wichtige politische Entscheidungen.

Aktuelle Stunde
Jede Fraktion kann bei wichtigen Fragen zu aktuellen oder politisch brisanten Themen eine Aktuelle Stunde beantragen. Das bedeutet: Das Thema steht auf der Tagesordnung der nächsten Plenarsitzung und wird öffentlich diskutiert. Jede Fraktion hat dann eine festgelegte Redezeit.

Alterspräsident(in)
So nennt man das älteste Mitglied des Landtages. Die Alterspräsidentin oder der Alterspräsident eröffnet und leitet die erste Sitzung des neu gewählten Parlamentes, die konstituierende Sitzung. Dabei übernimmt sie oder er die Aufgaben der Landtagspräsidentin bzw. des Landtagspräsidenten, bis in dieser Sitzung ein neues Landtagsoberhaupt gewählt ist.

Ältestenrat
Im Ältestenrat sitzen Abgeordnete, die viel Erfahrung in der Parlamentsarbeit haben. Das sind nicht – wie der Name irreführend angibt – automatisch die ältesten Abgeordneten. Diesem Gremium gehören die Landtagspräsidentin bzw. der Landtagspräsident und Abgeordnete der verschiedenen Fraktionen an. Der Ältestenrat bereitet unter anderem die Tagesordnungen der Plenarsitzungen vor und entscheidet, wie viel Redezeit die Fraktionen bekommen. Außerdem werden hier bestimmte Streitigkeiten besprochen und geschlichtet.

Ausschüsse
Bildungspolitik, Nichtraucherschutz, Ladenöffnungszeiten und vieles mehr: Die Landtagsabgeordneten müssen in unterschiedlichen Fachgebieten wichtige Entscheidungen treffen. Weil es aber unmöglich ist, sich überall auszukennen, richtet der Landtag Fachausschüsse ein. Dort sitzen dann Politikerinnen und Politiker mit besonderem Fachwissen. In den Fachausschüssen beraten die Abgeordneten über Gesetzentwürfe und bereiten Entscheidungen des Landtages inhaltlich vor. In den Ausschüssen findet ein Großteil der parlamentarischen Arbeit statt. Daher nennt man sie auch Werkstätten des Parlamentes.

zurück zur Übersicht