Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

 Stefan  Wenzel

Stefan Wenzel

Bündnis 90/Die Grünen
Landeswahlvorschlag

Diplom-Ingenieur/Agrarökonom
Landesminister a.D.

Hannah-Arendt-Platz 1
30159 Hannover

Internet:http://www.stefan-wenzel.de
Twitter:http://twitter.com/stefwenzel

Lebenslauf

Geboren am 5. Mai 1962 in Nakskov/Dänemark, verheiratet, drei Kinder. Besuch der Grundschule in Resse, Abitur in Mellendorf/Wedemark. Zwei Jahre Beschäftigung als Waldarbeiter und in der Landwirtschaft. Studium der Agrarökonomie an der Georg-August-Universität in Göttingen, einjährige Tätigkeit in Südamerika, u. a. in einem SOS Kinderdorf und einem genossenschaftlichen Existenzgründungsprojekt. Einige Jahre Selbstversorgerlandwirtschaft und in Teilzeit Fraktionsgeschäftsführer im Landkreis Göttingen. Zehn Jahre Gesellschafter eines Groß- und Einzelhandels mit Wein aus ökologischem Anbau. Referent für Verkehrspolitik der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen seit 1986. Von März 2004 bis Februar 2013 Vorsitzender der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. Vom 19. Februar 2013 bis 22. November 2017 Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz und stellv. Ministerpräsident, Mitglied des Bundesrates.

Mitglied des Niedersächsischen Landtages der 14. bis 18. Wahlperiode (seit 30. März 1998).

Kommunale Mandate und Funktionen

keine

Veröffentlichungspflichtige Angaben


  1. Tätigkeiten in Körperschaften, Stiftungen und Anstalten des öffentlichen Rechts

    Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), Hannover, stellv. Mitglied der Synode.

 

Für die Höhe der Einkünfte sind nach den Verhaltensregeln die geleisteten Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Unberücksichtigt bleiben insbesondere eigene Aufwendungen, Werbungskosten und sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte aus einer Tätigkeit bezeichnet nicht das zu versteuernde Einkommen.

Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht.

Zum Inhalt der veröffentlichungspflichtigen Angaben im Übrigen siehe auch die "Hinweise zur Veröffentlichung der Angaben gemäß Verhaltensregeln im Handbuch und auf den Internetseiten des Niedersächsischen Landtages".

 



zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl