Navigation

Service-Navigation

Suche


Inhaltsbereich

Readspeaker Symbol Pressemitteilung 259/2015 vom 30.11.2015

Eine Armee in der Demokratie und für die Demokratie

Landtagspräsident Bernd Busemann würdigt 60 Jahre Bundeswehr

Als „eine Armee in der Demokratie und für die Demokratie, eine Armee im Dienst für Frieden und Freiheit“ hat der Präsident des Niedersächsischen Landtages Bernd Busemann die Bundeswehr heute (30.11.2015) in einer Feierstunde anlässlich des 60jährigen Bestehens der Bundeswehr im Niedersächsischen Landtag gewürdigt.

„Niedersachsen ist das Bundeswehrland Nummer 1! Schon deshalb gibt es eine besonders enge Partnerschaft mit unseren Soldatinnen und Soldaten“, sagte der Landtagspräsident. In keinem anderen Land seien mehr von ihnen auf die Standorte des Heeres, der Luftwaffe, Marine und Streitkräftebasis verteilt. Für viele Millionen Menschen sei die Bundeswehr seit 1955 Arbeitgeber gewesen: Für Wehrpflichtige, Berufs- und Zeitsoldaten, Reservisten und Angehörige der Bundeswehrverwaltung sei die Bundeswehrzeit Teil ihrer Lebenserfahrung. Zu würdigen seien aber auch die Partnerinnen, Partner und Familienangehörigen, die dies mitgetragen hätten.

„Die Bundeswehr des Jahres 2015 ist eine völlig andere als die des Jahres 1955“, hob Bernd Busemann hervor. An die Stelle der Konfrontation zwischen der freien Welt und dem Warschauer Pakt seien neue Bedrohungen getreten, an erster Stelle der internationale Terrorismus und seine Ursachen im Mittleren Osten. „Polen, Ungarn, Tschechien und die baltischen Staaten sind inzwischen Teil der NATO. Auch die Partnerschaft mit Russland hat sich über lange Zeit gut entwickelt. Beide Seiten sollten ein großes Interesse daran haben, diese Entwicklung wieder aufzunehmen Am guten Willen von NATO und EU fehlt es hier nicht“, mahnte der Landtagspräsident.

Gerade die Ereignisse in Paris und anderswo in den jüngsten Tagen hätten die aktuelle Bedrohung in Europa deutlich gemacht. Auf die Bundeswehr kämen aufgrund der neuen Lage möglicherweise sehr umfangreiche Einsätze in Syrien und in Afrika zu. Dadurch werde sie stärker denn je auf den vollen Rückhalt in Parlament und Bevölkerung angewiesen sein. „Die Bundeswehr steht in der aktuellen Lage vor zahlreichen anspruchsvollen Aufgaben, die sie nur bewältigen kann, wenn sie das Land hinter sich weiß“, so Bernd Busemann abschließend.



  • 60 Jahre BW
    (PDF,45 KB)

    Rede des Landtagspräsidenten anlässlich der Veranstaltung "60 Jahre Bundeswehr" am 30. November 2015.

Zurück

Darstellung anpassen

Schriftgröße: kleine Schriftgröße mittlere Schriftgröße große Schrift
Farbkontrast: normaler Farbkontrast Farbkontrast umkehren

Sprachauswahl

Weiterführende Informationen

RSS-Feed

Icon für RSS Feed